Entwickler arbeiten weiter mit API-Level der Version 1903

Windows 10 Version 1909 ohne SDK

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Stephan Augsten

Die Windows UI Library 2.2 bringt nützliche Elemente für Apps mit, darunter beispielsweise die TabView Control.
Die Windows UI Library 2.2 bringt nützliche Elemente für Apps mit, darunter beispielsweise die TabView Control. (Bild: Microsoft)

Windows 10 Version 1909 ist bereit für die Veröffentlichung. Für Entwickler ist dabei wichtig zu wissen, dass die neue Version kein SDK, sprich Software Development Kit mitbringt. Trotzdem sollten sie sich natürlich mit der neuen Version auseinandersetzen.

Windows 10 Version 1909 erscheint als kumulatives Update für Windows. Die neue Version wird also vermutlich schneller verbreitet sein, als vorherige Versionen von Windows 10. Für Entwickler ist bei der neuen Version interessant, dass es dieses Mal kein SDK geben wird. Das liegt daran, dass die APIs von Windows 10 Version 1903 und der neuen Version 1909 die gleichen sind. Es müssen also keine Apps umgeschrieben, oder eine neue Zielplattform für Apps genutzt werden. Das Ziel bleibt aktuell bei Version 1903.

Windows 10 Version 1909 wird einiges an Neuerungen für Unternehmen mitbringen und auch bezüglich der Leistung und Qualität im Vergleich zum Vorgänger eine Verbesserung sein. Das Gute für Entwickler an der neuen Version für Windows 10 ist, dass sie sich bezüglich der Entwicklung keine Gedanken machen müssen, ob die App auf Windows 10 Version 1903 oder 1909 betrieben wird.

Neu seit Windows 10 Version 1903: Windows UI Library 2.2

Das Windows Dev Center bietet eine vollständige Liste der Development-Funktionen in Windows 10 Version 1903. Diese gilt auch für Version 1909. Zusätzlich sollten sich Entwickler aber auch mit der Windows UI Library 2.2 auseinandersetzen. Microsoft empfiehlt deren Verwendung für Apps, die für Windows 10 Version 1903/1909 entwickelt werden.

WinUI 2.2 wurde im August veröffentlicht. Es handelt sich dabei um Open Source. In der Version hat Microsoft ein neues TabView-Control hinzugefügt. Neben der Einführung neuer Visual Style Updates verfügt die Version auch über NavigationView. Entwickler sollten mit WinUI 2.2 ihre UWP-Anwendungen entwickeln. Hier lassen sich auch Apps entwickeln die die rückwärtskompatibel zu Windows 10 Anniversary Update sind.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46192188 / Native Apps)