Definition „Universal Windows Platform“

Was ist UWP?

| Autor / Redakteur: Blue Floyd / Stephan Augsten

Mit der Universal Windows Platform lassen sich Apps innerhalb des Windows-10-Ökosystems unabhängig von der Art des Gerätes bereitstellen.
Mit der Universal Windows Platform lassen sich Apps innerhalb des Windows-10-Ökosystems unabhängig von der Art des Gerätes bereitstellen. (Bild: Microsoft)

Die Universal Windows Platform, kurz UWP, ist eine Laufzeitumgebung für Apps. Mit ihrer Hilfe lassen sich Programme, die innerhalb des Windows-Ökosystems Plattform- und Geräte-unabhängig laufen, mit verhältnismäßig wenig Aufwand schreiben.

Microsoft hat die Universal Windows Platform entwickelt, um das vergleichsweise starre Entwicklungsmodell für Betriebssysteme wie Windows 7 und Windows 8 flexibler zu machen. Da Menschen heute nicht mehr ausschließlich mit Desktop-PCs und Notebooks umgehen, sondern auch mit Tablets, Smartphones und eventuell Smartwatches, war der Bedarf nach Apps geschaffen, die geräteübergreifend auf allen Systemen mit mindestens Windows 10 funktionieren.

Unter anderem sind die folgenden Eigenschaften für UWP-Apps und damit die gesamte Plattform von besonderer Wichtigkeit:

  • Apps, die auf der Universal Windows Platform basieren, arbeiten in einer Sandbox und müssen festlegen, welche Ressourcen und Daten sie verwalten dürfen. Dies verbesserte die Sicherheit beim Umgang mit den Apps.
  • Das Interface ist frei skalierbar und auf unterschiedliche Bildschirmgrößen, Pixeldichten und Auflösungen anpassbar, was die Verwendung auf unterschiedlichen Geräteklassen ermöglicht.
  • Live-Kacheln, Push-Benachrichtigungen und ähnliche Features von Windows 10 sind exklusiv denjenigen Apps vorbehalten, die auf der Universal Windows Platform basieren.
  • Entwickler können bei der Programmierung zwischen C++, C#, JavaScript und Visual Basic sowie im Falle der Benutzeroberfläche zwischen XAML, DirectX und HTML wählen. Es stehen somit mehr Programmiersprachen zur Verfügung.
  • Umfangreiche Optionen für die Monetarisierung wie In-App-Käufe, Testversionen, Premium-Versionen und ähnliche Kanäle bietet der Windows Store für alle UWP-Apps.

Verbreitung von UWP-Apps

Mit der Universal Windows Platform lassen sich Apps für Smartphones, Notebooks, PCs und weitere Geräte entwickeln. Die dafür notwendige API ist fester Bestandteil der Plattform. Programmierer können während der Entwicklung außerdem leicht eine Vielzahl von Sprachen in die Apps einbauen.

Die Verbreitung erfolgt nach fertiger Entwicklung über den Windows Store. Stand Juli 2018 ist dies der einzige Marktplatz, über dem Anwender UWP-Apps beziehen können. Durch den hohen Marktanteil von Windows steht eine potenziell sehr große Zielgruppe im Raum, was Entwicklern Anreize dazu gibt, sich mit UWP-Apps und deren Entwicklung auseinanderzusetzen.

Installation und Deinstallation von UWP-Apps

Im Gegensatz zu gewöhnlichen x86- und x64-Programmen erfolgt die Verteilung von Apps, die auf der Basis der Universal Windows Platform basieren, über ein Packaging-System. Das Programm trägt sich nicht in diverse unterschiedliche Ordner auf der Festplatte ein, sondern bleibt an einem einzigen Ort in einer gesicherten Sandbox.

Dies erleichtert sowohl die Installation als auch Deinstallation, da auf diese Weise keine Rückstände der vergangenen Apps übrigbleiben. Die Installation hingegen profitiert von der Möglichkeit der Modularisierung: Neue Inhalte und Erweiterungen für die App werden automatisch über den Store heruntergeladen und ins Paket eingepflegt.

Bedeutung der Universal Windows Platform

Jedes Gerät mit installiertem Windows 10 oder einer der Varianten des Betriebssystems hat Zugriff auf UWP-Apps. Inzwischen sind auch weltbekannte, produktive Programme wie die aktuelle Version der Office-Suite von Microsoft als UWP-Versionen verfügbar. Dies zeigt, dass die Plattform nicht auf "kleine" Apps beschränkt ist, sondern auch für die Entwicklung hochwertiger Produktiv-Software geeignet ist.

Von besonderer Wichtigkeit ist die Universal Windows Platform bei der Verwendung von Windows 10S. Das Betriebssystem verzichtet auf die Möglichkeit der Ausführung klassischer x86- oder x64-Programme. Somit kann der Anwender neue Software ausschließlich über den Windows Store beziehen. Dies erhöht die Bedeutung von UWP-Apps vor allem für Schüler und Studenten, für die Windows 10S von Microsoft ursprünglich entworfen wurde.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Microsoft kündigt Windows UI Library an

NuGet-Pakete für die UWP-XAML-Plattform

Microsoft kündigt Windows UI Library an

Microsoft hat eine Preview der Windows UI Library, kurz WinUI, online gestellt. Diese macht Fluent-Design-Elemente für Windows 10 UWP Apps über NuGet-Pakete zugänglich. lesen

WPF und Windows Forms in .NET Core 3.0 nutzbar

Neuerungen für Microsofts Software-Plattform

WPF und Windows Forms in .NET Core 3.0 nutzbar

Mit .NET Core 3.0 erstellte Anwendungen können künftig Objekte aus Windows Presentation Foundation, kurz WPF, und Windows Forms nutzen. Dies ist eine der Neuerungen, die Microsoft im Rahmen der Build 2018 für Version 3.0 der Software-Plattform angekündigt hat. lesen

Microsoft weitet Ad Monetization Platform aus

Native Werbung und neue Tools für Entwickler

Microsoft weitet Ad Monetization Platform aus

Mit der Ad Monetization Platform existiert seit nunmehr einem Jahr eine spezielle Werbeplattform von Microsoft. Nun zieht das Unternehmen eine erste Bilanz und gibt Entwicklern und Werbenden neue Möglichkeiten an die Hand. lesen

Apps zu Windows 10 und UWP portieren

Universelle Windows-Plattform aktiv nutzen

Apps zu Windows 10 und UWP portieren

App-Entwickler können bestehende Desktop-Anwendungen auch unter Windows 10 lauffähig machen. Wählt man beim Portieren die Universelle Windows-Plattform, funktioniert die App auf allen Windows-10-Geräten. lesen

Plattformübergreifende UWP-Apps entwickeln

Apps für Windows 10

Plattformübergreifende UWP-Apps entwickeln

Windows 10 findet immer mehr Verbreitung und wird Windows 7 als erfolgreichstes Microsoft-Betriebssystem bald ablösen. Entwickler sollten sich daher mit den Besonderheiten des Betriebssystems auseinandersetzen. lesen

Was ist eine Windows App?

Definition „Windows-Apps“

Was ist eine Windows App?

Als Windows-App werden Mini-Programme bezeichnet, die explizit für Windows entwickelt wurden. Auf der Universal Windows Platform (UWP) basierende Apps haben dabei das Ziel, sowohl auf Desktop-PCs, Notebooks, Tablets und Smartphones mit mindestens Windows 10 einsetzbar zu sein. lesen

Wie funktioniert App-Entwicklung?

Definition „App Development“

Wie funktioniert App-Entwicklung?

Als App-Entwicklung wird der Prozess der vollständigen Erstellung einer App bezeichnet. Dies umfasst die konzeptionelle Phase zu Beginn über den Aufbau der Codebasis bis hin zur letztendlichen Fertigstellung. Was genau eine „App“ ist, unterliegt seit dem Aufkommen von Smartphones einer schwammigen Definition. lesen

Telerik UI zur Windows-App-Entwicklung jetzt quelloffen

Progress Telerik UI for UWP

Telerik UI zur Windows-App-Entwicklung jetzt quelloffen

Progress stellt die UI-Library „Telerik UI for Universal Windows Platform (UWP)“ unter eine Apache-Lizenz. In der Open-Source- und .NET-Community will das Unternehmen sich damit offenbar mehr engagieren. lesen

App-Portierung für Windows 10 leicht gemacht

Windows Bridge for iOS

App-Portierung für Windows 10 leicht gemacht

Mit dem Projekt „Islandwood“ wird es Microsoft Entwicklern ermöglicht, ihre Apps für iOS nach Windows 10 und 8.1 zu portieren. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45374133 / Definitionen)