Definition „Code Repository“

Was ist eine Code Repo?

| Autor / Redakteur: Ilan_r_r / Stephan Augsten

Über ein Code Repository sind neben der aktuellen Version einer Software auch Vorgängerversionen zugänglich.
Über ein Code Repository sind neben der aktuellen Version einer Software auch Vorgängerversionen zugänglich. (Bild: misterfarmer - Pixabay.com / CC0)

Das Code Respository ist das zentrale Element in jeder Versionsverwaltung, da an diesem Ort der jeweils aktuelle Code gebündelt und sicher aufbewahrt wird. Alle Änderungen am Code werden in der Code Respository verwaltet und strukturiert.

In der modernen Anwendungsentwicklung wird kaum noch ohne eine gute und umfassende Versionsverwaltung gearbeitet. Eine solche erlaubt es, verschiedene Änderungen am Code nachzuvollziehen, die verschiedenen Versionen des Codes zu vergleichen und vor allem mit allen Mitarbeitern gemeinsam an einem Code zu arbeiten, ohne dass Änderungen überschrieben werden können.

Hierbei spielt das Code Repository eine wichtige Rolle, es ist – wie der Name bereits andeutet – ein Aufbewahrungsort oder Behälter für den Code. Im Code Repository befindet sich immer die aktuellste Version des Codes und des entsprechenden Verzeichnisbaumes.

Alle Zugriffe erfolgen stets zunächst auf diese jüngste Version. Zum Arbeiten wird nun für jede Anforderung ein lokaler Verzeichnisbaum, eine sogenannte Arbeitskopie erzeugt, welche mittels Checkout mit der Version im Code Respository abgeglichen wird.

In allen Versionsverwaltungen vertreten

Grundsätzlich unterscheidet man drei unterschiedliche Versionen der Versionsverwaltung. Zum einen die lokale Verwaltung, bei welcher die Code Repository direkt auf dem lokalen Computer des Anwenders zu finden ist. Dies ist vor allem für kleine Einzelplatz-Lösungen möglich.

In modernen Entwicklungsumgebungen ist dies allerdings nicht die Regel. Hier werden in der Regel entweder zentrale oder verteilte Versionsverwaltungen eingesetzt. Bei einer zentralen Versionsverwaltung läuft diese auf einem zentralen Server, auf welchem sich auch die Code Repository befindet.

Alle Teilnehmer können direkt auf den Server und über die Versionsverwaltung auf die Code Repository zurückgreifen und somit effizient arbeiten. Darüber hinaus ist die Versionsgeschichte der einzelnen Versionen und Revisionen nur in der Code Repository vorhanden.

Komplizierter wird es bei der verteilten Versionsverwaltung. Hier gibt es keine zentrale Code Repository und keinen zentralen Server. Es kommt somit auch nicht zu Konflikten, wenn unterschiedliche Nutzer die gleiche Version einer Datei ändern oder bearbeiten. Die geänderten Dateien können parallel existieren und weiterentwickelt werden. Allerdings ist es möglich, diese Daten anschließend zusammenzuführen und wieder als einheitliche Datei zu speichern.

Die hohe Bedeutung des Code Respository

Ohne das Code Repository kann es zu ernsthaften Problemen kommen, da keine einheitlichen Standards bei der Versionsverwaltung mehr eingehalten werden können. Somit ist es unabdingbar für eine hohe Effizienz, dass das Code Repository gut geführt und vom Versionsverwaltungsprogramm ordnungsgemäß implementiert wird.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Chef-Cookbooks im Einsatz

AWS OpsWorks for Chef Automate, Teil 3

Chef-Cookbooks im Einsatz

Um mit Chef richtig zu arbeiten, müssen wir ein Cookbook mit zugehörigen Rezepten erstellen. In diesem Anwendungsbeispiel werden wir auf einem Linux-Server zur Laufzeit exemplarisch eine neue Webanwendung mit Hilfe eines Chef-Rezepts bootstrappen. lesen

Chef-Server fürs Konfigurationsmanagement aufsetzen

AWS OpsWorks for Chef Automate, Teil 1

Chef-Server fürs Konfigurationsmanagement aufsetzen

Der verwaltete Config-Management-Service von AWS hört auf den Namen OpsWorks. Dieser Workshop beschreibt, wie man mit OpsWorks einen Chef-Server aufsetzt und dann einen existenten Host zum Chef-verwalteten Knoten macht, um auf diesem per Rezept eine Webanwendung zu bootstrappen. lesen

Die beliebtesten DevOps-Anbieter

IT-Awards 2018

Die beliebtesten DevOps-Anbieter

Wenn Softwareentwicklung, IT-Betrieb und Qualitätssicherung unter einen Hut gebracht werden sollen, lautet das Zauberwort DevOps. Dieser Ansatz zur Prozessverbesserung sorgt durch gemeinsame Methoden, Abläufe und Tools für eine effiziente Zusammenarbeit dieser Bereiche. Im Ergebnis führt das zu schnellerer Anwendungsentwicklung, höherer Qualität und optimiertem Teamwork. lesen

Entwickler bauen auf Java 8 und IntelliJ IDEA

JVM Ecosystem Report 2018 von Snyk

Entwickler bauen auf Java 8 und IntelliJ IDEA

Das Java Development Kit, kurz JDK, hat mit dem Update auf Java 9 fundamentale Änderungen erfahren. Dies dürfte ein Grund dafür sein, dass Java 8 nach wie vor die verbreitetste Plattform für Anwendungen in der Produktivumgebung ist. lesen

Was ist ein Container Image?

Definition „Container-Abbild“

Was ist ein Container Image?

Ein Container Image ist ein relativ isoliertes und unveränderliches Paket aus einer Software und den zur Laufzeit benötigten Werkzeugen und Dateien. Ein Image ist folglich für sich genommen lauffähig und äußerst robust. lesen

Der „Stand des Octoversums 2018“

GitHub präsentiert Nutzungsstatistiken

Der „Stand des Octoversums 2018“

GitHub wächst unaufhörlich – sowohl die Anzahl der Nutzer als auch die der Beiträge. Über 31 Millionen Entwickler pflegten demnach gut 96 Millionen Code Repositories und lieferten weit mehr als eine Milliarde Contributions, sprich Beiträge, heißt es im „State oft he Octoverse“-Report. lesen

Security Alerts auf GitHub nutzen

Schwachstellen in Open-Source-Abhängigkeiten

Security Alerts auf GitHub nutzen

GitHub bietet extrem praktische Sicherheitswarnungen für Abhängigkeiten und trägt so massiv zur Sicherheit in Open-Source-Projekten bei. Die Warnungen basieren auf öffentlich bekannten Sicherheitslücken und müssen zunächst aktiviert werden. lesen

Google Cloud Platform wird erweitert

Neue Entwickler-Tools und Datenbankfunktionen

Google Cloud Platform wird erweitert

Google kündigte diese Woche mehrere Updates für das Datenbank-Portfolio und den Entwickler-Toolspace an. Die Aktualisierungen zielen darauf ab, die Möglichkeiten der Google Cloud Platform zu erweitern. lesen

Agile und sichere Embedded-Software-Entwicklung

Statische Code-Analyse in CI/CD-Prozessen

Agile und sichere Embedded-Software-Entwicklung

Innerhalb von CI/CD-Prozessen, sprich Continuous Integration und Deployment, spielt Qualitätssicherung eine zentrale Rolle. immerhin sollen diese agilen Methoden besseren Code und leichtere Fehlerbeseitigung gewährleisten. Besonders im Embedded-Umfeld kommt es dabei darauf an, die Entwickler frühzeitig auf Fehler oder Abweichungen von gesetzten Standards hinzuweisen. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45106982 / Definitionen)