Definition „Code Repository“

Was ist eine Code Repo?

| Autor / Redakteur: Ilan_r_r / Stephan Augsten

Über ein Code Repository sind neben der aktuellen Version einer Software auch Vorgängerversionen zugänglich.
Über ein Code Repository sind neben der aktuellen Version einer Software auch Vorgängerversionen zugänglich. (Bild: misterfarmer - Pixabay.com / CC0)

Das Code Respository ist das zentrale Element in jeder Versionsverwaltung, da an diesem Ort der jeweils aktuelle Code gebündelt und sicher aufbewahrt wird. Alle Änderungen am Code werden in der Code Respository verwaltet und strukturiert.

In der modernen Anwendungsentwicklung wird kaum noch ohne eine gute und umfassende Versionsverwaltung gearbeitet. Eine solche erlaubt es, verschiedene Änderungen am Code nachzuvollziehen, die verschiedenen Versionen des Codes zu vergleichen und vor allem mit allen Mitarbeitern gemeinsam an einem Code zu arbeiten, ohne dass Änderungen überschrieben werden können.

Hierbei spielt das Code Repository eine wichtige Rolle, es ist – wie der Name bereits andeutet – ein Aufbewahrungsort oder Behälter für den Code. Im Code Repository befindet sich immer die aktuellste Version des Codes und des entsprechenden Verzeichnisbaumes.

Alle Zugriffe erfolgen stets zunächst auf diese jüngste Version. Zum Arbeiten wird nun für jede Anforderung ein lokaler Verzeichnisbaum, eine sogenannte Arbeitskopie erzeugt, welche mittels Checkout mit der Version im Code Respository abgeglichen wird.

In allen Versionsverwaltungen vertreten

Grundsätzlich unterscheidet man drei unterschiedliche Versionen der Versionsverwaltung. Zum einen die lokale Verwaltung, bei welcher die Code Repository direkt auf dem lokalen Computer des Anwenders zu finden ist. Dies ist vor allem für kleine Einzelplatz-Lösungen möglich.

In modernen Entwicklungsumgebungen ist dies allerdings nicht die Regel. Hier werden in der Regel entweder zentrale oder verteilte Versionsverwaltungen eingesetzt. Bei einer zentralen Versionsverwaltung läuft diese auf einem zentralen Server, auf welchem sich auch die Code Repository befindet.

Alle Teilnehmer können direkt auf den Server und über die Versionsverwaltung auf die Code Repository zurückgreifen und somit effizient arbeiten. Darüber hinaus ist die Versionsgeschichte der einzelnen Versionen und Revisionen nur in der Code Repository vorhanden.

Komplizierter wird es bei der verteilten Versionsverwaltung. Hier gibt es keine zentrale Code Repository und keinen zentralen Server. Es kommt somit auch nicht zu Konflikten, wenn unterschiedliche Nutzer die gleiche Version einer Datei ändern oder bearbeiten. Die geänderten Dateien können parallel existieren und weiterentwickelt werden. Allerdings ist es möglich, diese Daten anschließend zusammenzuführen und wieder als einheitliche Datei zu speichern.

Die hohe Bedeutung des Code Respository

Ohne das Code Repository kann es zu ernsthaften Problemen kommen, da keine einheitlichen Standards bei der Versionsverwaltung mehr eingehalten werden können. Somit ist es unabdingbar für eine hohe Effizienz, dass das Code Repository gut geführt und vom Versionsverwaltungsprogramm ordnungsgemäß implementiert wird.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Neue Funktionen für GitLab-Versionsverwaltung

Zugangsdaten-Erkennung und verbesserte Merge-Freigabe

Neue Funktionen für GitLab-Versionsverwaltung

Einen zuverlässigeren Umgang mit Geheimnissen verspricht die neue Version der Quellcode-Versionsverwaltung GitLab 11.9. Bei Genehmigungs-Workflows und Automatisierung wurden weitere Verbesserungen angekündigt. lesen

IntelliJ IDEA und Vim unter Linux

Beliebte Code-Editoren, Teil 2

IntelliJ IDEA und Vim unter Linux

IntelliJ IDEA und Vim gehören unter GNU/Linux zu den populärsten Development-Tools. Beide Werkzeuge haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, wir sehen uns die Funktionen im Folgenden näher an. lesen

Visual Studio Code und Atom unter Windows

Beliebte Code-Editoren, Teil 1

Visual Studio Code und Atom unter Windows

Zum Programmieren benötigt man zwei Dinge: Die Fähigkeit zu entwickeln und die bestmöglichen Werkzeuge dafür. Bei den Code-Editoren sind die Unterschiede zwischen guten und schlechten Tools aber nicht so leicht auszumachen. lesen

GitHub führt Draft Pull Requests ein

Entwurfsfunktion für frische Ideen

GitHub führt Draft Pull Requests ein

GitHub bietet jetzt die Möglichkeit, von Pull-Requests zunächst einen Entwurf zu erstellen, um neue und möglicherweise „unfertige“ Ideen umzusetzen. Durch diesem Zustand lässt eine Code-Zusammenführung aktiv von Vornherein ausschließen. lesen

Commits und Tests mit AWS CodeCommit und CodeBuild

CI/CD-Pipeline mit AWS-Tools, Teil 2

Commits und Tests mit AWS CodeCommit und CodeBuild

Ein neues Projekt ist in AWS CodeStar schnell erstellt. Umgehend kann man in den einzelnen Stufen experimentierten, z. B. mit neuen Commits zu Feature-Upgrades beitragen oder Unit-Tests implementieren. CodeStar visualisiert dabei den Projekt-Status und unterstützt die Tool-Integration. lesen

DevOps-Projekte mit AWS CodeStar erstellen

CI/CD-Pipeline mit AWS-Tools, Teil 1

DevOps-Projekte mit AWS CodeStar erstellen

Im Jahr 2017 hat AWS den Dienst AWS CodeStar vorgestellt. Dieser soll das Einrichten und Betreiben von Continuous-Integration- und Continuous-Delivery-Pipelines besonders komfortabel machen. Ein solches Szenraio spielen wir hier durch. lesen

TypeScript – Microsoft gibt Neuerungen bekannt

JavaScript-Erweiterung in Fertigstellung

TypeScript – Microsoft gibt Neuerungen bekannt

Im Frühjahr 2019 soll die neue Version von TypeScript erscheinen. Mit der neuen Version sollen Funktionen von ECMAScript integriert werden. Auch Optimierung bezügliche JavaScript sind mit der neuen Version verfügbar. lesen

Verschlüsselter Datenspeicher in der Cloud

HashiCorp Vault Enterprise in AWS

Verschlüsselter Datenspeicher in der Cloud

„Wir würden gerne HashiCorp Vault Enterprise in AWS mit betreiben, da wir diese Software bereits in unserem einen Datacenter verwenden. Was sind die Best Practices für die Installation und den Betrieb von HashiCorp Vault Enterprise in AWS?“ lesen

Neue Lizenzpläne GitHub Free und Enterprise

Unbegrenzte Privat-Repositories, kombinierte Firmenlizenz

Neue Lizenzpläne GitHub Free und Enterprise

Bei GitHub ließen sich bislang nur öffentliche Repositories kostenlos nutzen, mit der Free-Lizenz wird das Angebot auch auf private Code Repositories ausgeweitet. GitHub Enterprise soll derweil das kommerzielle Großkunden-Angebot vereinheitlichen, die Pro- und Team-Versionen bleiben bestehen. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45106982 / Definitionen)