Definition „Common Business Oriented Language“

Was ist COBOL?

| Autor / Redakteur: Ilan_r_r / Stephan Augsten

COBOL ist mittlerweile auch für moderne Entwicklungsumgebungen verfügbar.
COBOL ist mittlerweile auch für moderne Entwicklungsumgebungen verfügbar. (Bild: Melissa Burns / Micro Focus)

Die Programmiersprache COBOL wurde ab dem Jahr 1959 entwickelt, um dem Bedarf nach einer hardwareunabhängigen, standardisierten Programmiersprache nachzukommen. Entwickelt wurde COBOL von einer Arbeitsgruppe des amerikanischen Verteidigungsministeriums.

Die Geschichte von COBOL im Überblick

Die Programmiersprache COBOL wurde üblicherweise zum damaligen Zeitpunkt nur auf Lochkarten und mittels Zeilendrucker programmiert. Dementsprechend gehört COBOL zu den Programmiersprachen, welche nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheiden und somit "case-insensitive" sind.

Kodiert wurden die COBOL-Programme nach dem Schema der Lochkarte mit 80 Spalten, also 80 Schreibstellen. Dies änderte sich erst mit der Einführung neuer Standards im Jahr 2002.

Auch heute noch wird die Programmiersprache COBOL und die damit programmierten Programme vor allem im Bereich der betriebswirtschaftlichen Datenverarbeitung eingesetzt. Da jedoch die Zahl der damit beschäftigten Programmierer abnimmt, könnte die Programmiersprache COBOL bald nur noch eine Randerscheinung sein.

Demgegenüber steht die oftmals immense Anzahl der verschiedenen Programme, welche in vielen Unternehmen und Behörden historisch gewachsen ist. Dank einer fehlenden oder schlechten Dokumentation ist ein Wechsel des Systems nur unter immensen Kosten und mit sehr großem Aufwand möglich. Mit der für Eclipse und Visual Studio erhältlichen Erweiterung „Visual COBOL“ versucht das Unternehmen Micro Focus seit 2011, die Sprache zu erhalten und zukunftsfähig zu machen.

Eine Programmiersprache für Buchhalter

Oftmals wird COBOL auch als die Programmiersprache der Buchhalter bezeichnet, da diese Sprache vor allem aus einem akuten Bedarf an Programmierern geboren wurde. Die Programmiersprache COBOL sollte so simpel und einfach aufgebaut werden, dass auch Nichttechniker in der Lage sein sollten, in dieser Sprache zu programmieren.

Im Verlauf der Jahre erreichte COBOL große Popularität und wurde beispielsweise bei Banken und Versicherungsunternehmen auf der ganzen Welt eingesetzt. Allerdings ergaben sich aufgrund der recht simplen Programmiersprache auch Probleme, da sich einige Bereiche in dieser Sprache nicht korrekt und ohne Umwege darstellen ließen. So ist es nicht verwunderlich, dass COBOL nach einiger Zeit von moderneren und flexibleren, wenn auch komplizierteren Programmiersprachen abgelöst wurde.

COBOL-Programme und die Lochkarte

Viele der älteren COBOL-Programme wurden noch auf Lochkarten gespeichert und mittels Lochkartenleser in die Systeme übertragen. Dementsprechend gibt und gab es bei COBOL einige Vorgaben hinsichtlich des Einfügens von Leerzeichen, damit die Parser in der Lage waren, die einzelnen Module voneinander abzutrennen. In den bis zum Jahr 2002 geltenden Formatierungskonventionen für COBOL sind diese einzelnen Einschränkungen genau definiert und einheitlich festgelegt.

COBOL-Programmierer händeringend gesucht

Wie bereits erwähnt, laufen in einigen Institutionen und Unternehmen noch immer Maschinen und Programme auf Basis von COBOL. Da jedoch diese Sprache nicht mehr unterrichtet wird und das fachliche Interesse dementsprechend gering ist, suchen viele Unternehmen mittlerweile verzweifelt nach entsprechenden Fachleuten. So sind einige Unternehmen dazu übergegangen, ehemalige Mitarbeiter aus dem Ruhestand zu holen, damit diese ihr Wissen und ihre Fähigkeiten an die aktuelle Mitarbeitergeneration weitergeben konnten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Moderne Mainframe-Entwicklung mit COBOL

Höhere Geschwindigkeit und Effizienz ohne Qualitätseinbußen

Moderne Mainframe-Entwicklung mit COBOL

Bei der Entwicklung von COBOL-Anwendungen für den Mainframe lag der Fokus bislang maßgeblich auf der Qualität. Wie aber lässt sich in DevOps-Zeiten mehr Agilität bei gleichbleibender Qualität gewährleisten? lesen

DevOps in Legacy-IT integrieren

Agilität in Mainframe-Umgebungen

DevOps in Legacy-IT integrieren

Agile Entwicklungsmethoden in Mainframe-Umgebungen stoßen oft an Silo-Grenzen. Ihre Potenziale entfalten DevOps-Strategien in der Legacy-IT aber auch mit einem moderaten Ansatz. Es gilt, das Beste aus zwei Welten zu vereinen. lesen

Chance für Banken und Entwickler

Platformication in der Finanzindustrie

Chance für Banken und Entwickler

Viele Banken nutzen eine historisch gewachsene, komplexe Legacy-IT. Das sorgt für lange Entwicklungszyklen und erfordert hohes Spezialwissen seitens der Developer. Eine offene Bankenplattform kann diese Hürden senken. lesen

Automatische Unit-Tests für Mainframe DevOps-Teams

Compuware kauft Xatester und geht eine Partnerschaft mit Parasoft ein

Automatische Unit-Tests für Mainframe DevOps-Teams

Ach Mainframe-Systeme gehören automatisiert getestet, zumal die digitale Nachfrage auch hier eine immer schnellere und häufigere Entwicklung und Bereitstellung von Code verlangt. Mit der Übernahme von „Xatester“ und einer Partnerschaft mit Parasoft will das Compuware mit dem Tool „Topaz for Total Test“ Automation für Unit-Tests bieten, insbesondere für Agile- und DevOps-Teams. lesen

Was ist strukturierte Programmierung?

Definition „Structured Programming“

Was ist strukturierte Programmierung?

Das Programmierparadigma der strukturierten Programmierung zielt auf verständlichen Code ab. Dies wird beispielsweise dadurch erreicht, dass auf Sprunganweisungen und andere intransparente Bedingungen sowie Abfragen verzichtet wird. lesen

Effektivität von COBOL-Tests prüfen

Kontinuierliche Qualitätssicherung auf dem Mainframe

Effektivität von COBOL-Tests prüfen

Um für eine kontinuierliche Qualitätssicherung von COBOL-Code auf dem Mainframe zu sorgen, integrieren Compuware und SonarSource ihre Lösungen Topaz for Total Test und SonarQube. Dies soll Rückschlüsse auf die Effektivität von Testprozessen zulassen. lesen

DevOps beginnt in den Köpfen der Mitarbeiter

Neuorientierung in großen Unternehmen

DevOps beginnt in den Köpfen der Mitarbeiter

Die engere Zusammenarbeit von Development und Operations ist momentan in aller Munde. Auch etablierte Unternehmen können von den DevOps-Prinzipien profitieren, ohne ihr IT-Budget zu sprengen. lesen

COBOL-Modernisierung via Topaz für AWS

Cloud-basierter Zugriff auf Mainframe-Entwicklung

COBOL-Modernisierung via Topaz für AWS

Der Trend hin zu Agilität und DevOps macht auch vor Mainframe-Anwendungen nicht halt. Mit Compuware Topaz lassen sich in COBOL geschriebene IBM-z-Mainframe-Anwendungen nun über die Cloud modernisieren, denn die Lösung wird bei Amazon Web Services bereitgestellt. lesen

Modernisierung von Mainframe-Code durch Integration mit DevOps-Tools

Topaz for Total Test verträgt sich mit Jenkins und SonarQube

Modernisierung von Mainframe-Code durch Integration mit DevOps-Tools

Compuware integriert „Topaz for Total Test“, ein Tool für Cobol-Unit-Tests, mit „Jenkins“, „Sonarqube“ und „Compuware ISPW“. Somit können auch Entwickler mit wenig Mainframe-Erfahrung diese Systeme ohne große Risiken nutzen. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45022575 / Definitionen)