Definition „Agile Development“

Was ist agile Softwareentwicklung?

| Autor / Redakteur: il1411 / Stephan Augsten

Agile Softwareentwicklung erfordert Teamarbeit und agile Methoden wie Scrum, um möglichst effizient zu sein.
Agile Softwareentwicklung erfordert Teamarbeit und agile Methoden wie Scrum, um möglichst effizient zu sein. (© bakhtiarzein - Fotolia.com)

Agile Softwareentwicklung soll dafür sorgen, dass Entwicklungsprojekte einfach, unbürokratisch und iterativ ablaufen. Agile Methoden und Prozesse wie Scrum können somit Zeit und Kosten sparen.

Hintergrund der agilen Softwareentwicklung

Den Begriff „Agile Softwareentwicklung“ gibt es erst seit Anfang der 2000er Jahre, jedoch sind erste Aspekte dieser Methode schon in den frühen Neunzigern zu verzeichnen. Das vom Informatiker Kent Beck im Jahr 1999 veröffentlichte Buch „Extreme Programmierung“ bildete schließlich die theoretische Grundlage für die Beschreibung agiler Prozesse.

Kent Beck und sein Forschungsteam waren es auch, die 2001 das sogenannte „Agile Manifesto“ veröffentlichten, in dem die Grundprinzipien der agilen Softwareentwicklung festgehalten sind. Ein Blick in dieses Manifest zeigt, dass die dort beschriebene Art der Softwareentwicklung sich vom damals üblichen Standard deutlich unterschied: Der User und die Funktionalität der Software standen nun im Mittelpunkt des Entwicklungsprozesses. Verträge und Pläne wurden der Veränderung und der Kooperation untergeordnet.

Die agile Softwareentwicklung gewann schon kurz nach Veröffentlichung des Manifests an Bedeutung. 2005 nutzen einer Umfrage von Forrester Research zufolge 14 Prozent der Unternehmen agile Prozesse. 2013 wurde die agile Softwareentwicklung bereits von 80 Prozent der Unternehmen eingesetzt.

Die Bestandteile der agilen Softwareentwicklung

Das Agile Manifesto enthält insgesamt zwölf Prinzipien, die es bei der Programmierung und Softwareentwicklung zu beachten gilt. Die Kunden sollen zum einen durch die schnelle Entwicklung einer funktionierenden Software zufrieden gestellt werden. Zum anderen sollen sie durch kontinuierliche Veränderungen während des Entwicklungsprozesses einen Wettbewerbsvorteil erhalten.

Ein weiteres Prinzip lautet, dass Fachleute und Entwickler während der einzelnen Projektphasen intensiv zusammenarbeiten sollten. Außerdem soll für die am Softwareprojekt Beteiligten ein motivierendes Arbeitsumfeld geschaffen werden. Die Kommunikation unter den Projektbeteiligten soll möglichst Face-to-Face erfolgen.

Passen IT-Compliance und agile Methoden zusammen?

Security muss kein Spielverderber sein

Passen IT-Compliance und agile Methoden zusammen?

09.05.17 - Die Stärke agiler Methoden besteht in der übergreifenden Teamzusammenarbeit mit möglichst geringen Hürden. Software-Entwickler nehmen dabei IT-Compliance oder den Security Officer als vermeintliche Spielverderber wahr. Wollen Unternehmen agil arbeiten, funktioniert das aber nur Compliance-konform. lesen

Weitere Prinzipien besagen, dass bei der agilen Softwareentwicklung der Fokus auf der Entwicklung einer perfekten Technik und eines perfekten Designs liegen soll, jedoch stets das Prinzip der Einfachheit zu beachten ist. Außerdem sollen die einzelnen an einem agilen Entwicklungsprojekt beteiligten Teams selbstgesteuert arbeiten und ihren Fortschritt selbst reflektieren.

Ergänzendes zum Thema
 
Die 12 Prinzipien agiler Softwareentwicklung im Überblick

Um diese Prinzipien umzusetzen, setzt man bei einem Softwareprojekt verschiedene agile Prozesse ein. Zu den beliebtesten agilen Prozessen zählt Scrum. Bei Scrum handelt es sich um eine Form des Projektmanagements, die auf Projektmanager verzichtet. Auch die Projektmanagement-Methoden Kanban wird häufig eingesetzt. Mit Hilfe des Kanban-Prinzips lässt sich das Aufgabenmanagement agiler gestalten.

Vor- und Nachteile der agilen Softwareentwicklung

Agile Entwicklungsprojekte zeichnen sich dadurch aus, dass weniger Zeit benötigt wird, bis Ergebnisse vorliegen. Außerdem lässt sich agile Software leicht anpassen, insbesondere dann, wenn sich während des Entwicklungsprozesses Veränderungen ergeben. Hierbei kann es sich sowohl um marktspezifische Veränderungen handeln als auch um allgemeine Anforderungen, die die Software erfüllen muss.

Um die gesteckten Ziele zu erreichen, kann es sich als hilfreich erweisen, eine Liste mit allen durchzuführenden Aufgaben zu erstellen. Eine solche Liste wird als Sprint Backlog bezeichnet. Das Sprint Backlog ist wiederum Bestandteil des in der agilen Softwareentwicklung verwendeten Projektmanagements und das Ergebnis der Sprint-Planung.

Obwohl die agile Softwareentwicklung zahlreiche Vorteile besitzt, unterliegt auch die agile Programmierung und Entwicklung allgemeinen Vorgaben wie Deadlines oder Budgets. Außerdem hängt auch bei dieser Form der Softwareentwicklung der Erfolg des Projekts maßgeblich von der Zusammenarbeit des Teams ab. Somit kann die agile Softwareentwicklung nicht als Pauschallösung für erfolgreiche Entwicklungsprojekte angesehen werden.

Software-Verträge und agile Entwicklung – passt das zusammen?

Rechtslage bei agilen Projektmethoden

Software-Verträge und agile Entwicklung – passt das zusammen?

01.06.17 - In der Softwareentwicklung – vor allem bei Großprojekten – gewinnen die agilen Projektmethoden mehr und mehr an Bedeutung. Aber sind rechtskonforme Verträge und innovative Entwicklungsansätze miteinander vereinbar? lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Site Reliability Engineering verwirklicht agiles Paradigma

DevOps in der IT angekommen

Site Reliability Engineering verwirklicht agiles Paradigma

Vor einigen Jahren machten wir auf einen neuen Trend aufmerksam, der sich anschickte, die IT (wiedermal) umzukrempeln: DevOps. Nun ist er in der Praxis angekommen, berichtet Anna-Lena Schwalm vom Analystenhaus Crisp Research und macht dies nicht zuletzt an einem neuen Trend fest: Site Reliability Engineering. lesen

Mainframe-Anwendungen und Agilität vereinen

Ein IT-Problem, das sich lösen lässt

Mainframe-Anwendungen und Agilität vereinen

Was tun, wenn Agilität gefordert ist, Kern der Software im Unternehmen jedoch Bestandsapplikationen sind, die auf Mainframes laufen? Immerhin gilt der Mainframe als Antagonist der agilen Entwicklung. Besteht die einzige Option in der Neuentwicklung? lesen

User Feedback in den Entwicklungsprozess integrieren

Apps, Software und Services in der Finanzwelt

User Feedback in den Entwicklungsprozess integrieren

Die User Experience ist bei der Anwendungsentwicklung das Maß aller Dinge, vor allem im Bankensektor: Nur wenn der User – sprich Kunde oder Mitarbeiter – von einer Technologie überzeugt ist, nutzt er sie auch gerne. Dank positiver Bewertungen kann sich eine Software dann auch großflächig durchsetzen. lesen

Microservices und Monolithen schließen sich nicht aus

Ergänzung zu modernen Architekturmustern

Microservices und Monolithen schließen sich nicht aus

Microservices stehen in der Gunst der Software-Entwickler zurzeit weit oben, aber sie haben auch Nachteile. Monolithische Anwendungen wiederum sind besser als ihr Ruf. Smarte Programmierer vereinen das Beste aus beiden Welten. lesen

Agile Entwicklung erfordert agile Sicherheitsprozesse

Von DevOps zu DevSecOps

Agile Entwicklung erfordert agile Sicherheitsprozesse

Agile Softwareentwicklung und DevOps stehen für einen regelmäßigen Austausch zwischen IT-Teams und Fachbereichen sowie deren gemeinsame Verantwortung. Doch nur wer Sicherheitsexperten in die Prozesskette mit einbindet, kann die entstehenden Services sicher betreiben. lesen

Funktionale Sicherheit in agilen Software-Projekten

Sicherheitsanalysen und verhaltensgetriebene Entwicklung

Funktionale Sicherheit in agilen Software-Projekten

Während agiles Software Engineering stark verändert hat, wie in der Praxis Software entwickelt wird, spielt es bei sicherheitskritischen Systemen noch eine untergeordnete Rolle. Die Integration von Sicherheitsanalysen in ein Vorgehen nach Scrum ist aber möglich ohne an Agilität zu verlieren. lesen

Bessere Kooperation mit Jira, Confluence und Co.

Atlassian-Tools für den Arbeitsplatz der Zukunft

Bessere Kooperation mit Jira, Confluence und Co.

Jira, Confluence und HipChat haben sich zu einem Standard für Collaboration in Software-Projekten entwickelt. Auf folgendes sollten Unternehmen achten, wenn sie die Atlassian-Produkte optimal nutzen wollen. lesen

Agile Entwicklung um jeden Preis?

Alternativen zu Scrum und Co.

Agile Entwicklung um jeden Preis?

Die direkte Zusammenarbeit von Softwareentwicklern und Anwendern ist das, was moderne IT-Projekte auszeichnet. Doch geht es auch ohne Sprints und Projekt Owner? lesen

Agile Methoden in großen Unternehmen

Klare Strukturen – so wird agiles Arbeiten zum Erfolg

Agile Methoden in großen Unternehmen

Agiles Arbeiten mausert sich zum Standard in der Softwareentwicklung. Allerdings besteht bei allzu hastiger Einführung agiler Methoden die Gefahr, über die eigenen Füße zu stolpern. Doch Hindernisse und Anfangsprobleme lassen sich methodisch aus dem Weg räumen. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44432002 / Definitionen)