Stimmungen aus der deutschen IT-Szene

Was Entwickler (wirklich) wollen

| Autor / Redakteur: Stefan Schwarzgruber * / Stephan Augsten

Noch immer unterrepräsentiert: Entwicklerinnen finden sich auch in deutschen Unternehmen recht selten.
Noch immer unterrepräsentiert: Entwicklerinnen finden sich auch in deutschen Unternehmen recht selten. (Bild gemeinfrei: Nicole Wolf / Unsplash)

Entwickler können bei der Jobsuche wählerisch sein. Wer aber sind die Developer in Deutschland und was wünschen sie sich von ihren (potenziellen) Arbeitgebern? Eine aktuelle Studie der Entwicklerplattform Stack Overflow gibt Antworten darauf, wie es um die Gemütslage der deutschen Developer bestellt ist.

Über wen reden wir hier eigentlich und was zeichnet einen prototypischen IT-Experten aus? Nun ja, das Klischee trifft häufig immer noch zu: Entwickler in Deutschland sind mehrheitlich männlich (93,6 Prozent; 5,4 Prozent weiblich sowie 1,3 Prozent divers/inter), recht jung (73,9 Prozent sind jünger als 35), arbeiten in mittelständischen Unternehmen (66,7 Prozent) und verdienen dort gut (Median: 52.000 bis 86.000 Euro Jahresgehalt, je nach Spezialisierung).

Besonders spannend ist, dass die deutschen Developer im internationalen Vergleich höher qualifiziert sind: Mehr als ein Drittel aller deutschen Entwickler (35,5 Prozent) hat mindestens ein Master-Studium absolviert – im internationalen Vergleich waren dies lediglich 25,4 Prozent. Dass Programmieren für den Großteil nicht nur ein Broterwerb ist, zeigt sich daran, dass mehr als 80 Prozent auch außerhalb ihrer Arbeit in der Freizeit noch programmieren.

Es verwundert dementsprechend nicht, dass sich mehr als 90 Prozent dem Credo des lebenslangen Lernens verschrieben haben und zusätzlich zu ihrer formalen Ausbildung weiter fachlich fortbilden. Python ist dabei das dritte Jahr in Folge die Programmiersprache, die die Mehrheit zusätzlich noch verwenden bzw. lernen will. Die beliebteste Computersprache der deutschen Entwickler ist allerdings Rust (82 Prozent), auch wenn JavaScript (62,6 Prozent), HTML/CSS (58,9 Prozent) und SQL (51,7 Prozent) am häufigsten verwendet werden.

Grundsätzlich scheinen die IT-Experten in ihren aktuellen Positionen recht zufrieden zu sein, denn lediglich weniger als zehn Prozent suchen derzeit aktiv nach einer neuen Stelle. Dennoch sind zwei Drittel der Befragten grundsätzlich daran interessiert, von neuen Herausforderungen zu hören. Die meisten Entwickler wohnen im Übrigen in Bayern (19,2 Prozent), Nordrhein-Westfalen (16,7 Prozent), Berlin (15,8 Prozent) und Baden-Württemberg (14,9 Prozent).

Die einflussreichste Person für deutsche Developer: Elon Musk

Deutsche Developer gehören international zu den pessimistischsten. Die Frage „Werden Menschen, die heute geboren werden, ein besseres Leben führen?“ beantwortete nur etwas mehr als die Hälfte positiv. In China, der Ukraine und Russland hingegen stimmten rund 80 Prozent aller Befragten der Aussage zu. Lediglich die Kollegen aus den Niederlanden (55 Prozent), Italien (54,3 Prozent), der Schweiz (52,9 Prozent), Belgien (47,4 Prozent) sowie Frankreich (40,8 Prozent) waren weniger optimistisch als die deutschen IT-Experten (56,2 Prozent).

Der Tesla-Gründer Elon Musk ist für mehr als ein Drittel der Befragten (35,9 Prozent) die einflussreichste Persönlichkeit 2019. Weit abgeschlagen folgen Jeff Bezos (sieben Prozent), Satya Nadella (2,4 Prozent) sowie Donald Trump (1,8 Prozent). Allerdings besitzen einige der deutschen Entwickler auch Humor und Selbstironie, denn immerhin 2,4 Prozent führten sich hier selbst an.

Stefan Schwarzgruber
Stefan Schwarzgruber (Bild: Stack Overflow)

Mehr Informationen zur mit 88.615 Befragten weltgrößten Entwicklerumfrage finden sich in der internationalen Stack Overflow Survey. Den daraus abgeleiteten deutschen Report mit 5.375 Befragten finden Interessierte ebenfalls in den Developer Insights von Stack Overlow.

* Stefan Schwarzgruber ist Country Manager DACH bei Stack Overflow und verantwortet seit 2015 die Geschäftsentwicklung von Stack Overflow im DACH-Markt. Der gebürtige Österreicher ist seit 2012 führender Mitarbeiter des Unternehmens und hat wesentlich zum Wachstum von Stack Overflow in der DACH-Region beigetragen. In dieser Phase war Schwarzgruber vor allem für den Ausbau des Teams zuständig. Mittlerweile besteht das Team aus mehr als 15 Mitarbeitern, zu dessen Kunden große Unternehmen wie Trivago, Zalando, BMW und die Metro Group gehören.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46250743 / Coding & Collaboration)