Modulare Multi-Cloud-Services VMware Cloud geht an den Start

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Stephan Augsten

VMware hat seine neue verteilte Multi-Cloud-Plattform VMware Cloud vorgestellt. Sie soll die Modernisierung von Anwendungen beschleunigen und Unternehmen hohe Flexibilität in Sachen Multi-Cloud-Infrastruktur und Management-Services bieten.

Firmen zum Thema

Die VMware Cloud ist ab sofort verfügbar.
Die VMware Cloud ist ab sofort verfügbar.
(Bild: VMware)

VMware Cloud ermöglicht die Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen in jeder beliebigen Cloud oder in lokalen Rechenzentren. „Wir befinden uns an der Schwelle zur nächsten Evolution von Cloud und Applikationen. Die Architekturen werden immer verteilter und beruhen vermehrt auf der Multi-Cloud, während moderne Anwendungen bald die Anzahl traditioneller Anwendungen übersteigen werden“, erklärt Raghu Raghuram, Chief Operating Officer, Products and Cloud Services von VMware. CIOs sähen sich der Herausforderung gegenüber, die Vorteile dieser Innovationen zu nutzen, ohne dabei mehr Komplexität und Risiken zu verursachen.

Per VMware Cloud können Kunden Anwendungen auf VMware Cloud Foundation bereitstellen, die in Amazon Web Services (AWS), Azure, Google Cloud, IBM Cloud und Oracle Cloud, auf VMware Cloud auf Dell EMC und über Hunderte verifizierte Partner laufen. Lösungen validierter Drittanbieter und Open-Source-Angebote stehen über den VMware Marketplace bereit.

Drei Services vorgestellt

Das neue Angebot umfasst drei Services: Bei VMware Cloud Universal handelt es sich um ein Abonnement. Kunden erwerben Guthaben für die Multi-Cloud-Infrastruktur und das Management von VMware. Das Guthaben lässt sich für Implementierungen von VMware Cloud Foundation On-Premise, VMware Cloud on AWS oder VMware Cloud on Dell EMC einsetzen. Bestehende VMware-Lizenzen lassen sich in Cloud-Universal-Guthaben umwandeln, um den Umstieg auf Multi-Cloud-Systeme zu vereinfachen. Kubernetes wird durch die integrierte VMware Tanzu Standard Edition abgedeckt. VMware vRealize Cloud Universal sorgt für SaaS-basiertes Multi-Cloud-Management, zudem ist VMware Success 360 an Bord.

Als Unterstützung des Abonnements dient die VMware Cloud Console, die durchgängige Sichtbarkeit und Kontrolle der gesamten VMware-Cloud-Infrastruktur ermöglicht. Über ein integriertes Portal können Kunden alle Ressourcen zuordnen, verwalten und optimieren. Zudem können sie Guthaben einlösen, Implementierungen von Angeboten bereitstellen und den Support kontaktieren. VMware stellte zudem den VMware App Navigator vor, der App-Modernisierung beschleunigen soll. Dabei nutzt der Service einen agilen Ansatz mit automatisierten Tools und praktischen Experimenten zur Portfolioanalyse. Gemeinsam mit VMware-Experten erarbeiten Kunden auf dieser Grundlage eine ergebnisorientierte Roadmap für ihre Modernisierungsprojekte.

Verfügbarkeit

VMware Cloud Universal, VMware Cloud Console und VMware App Navigator sind ab sofort verfügbar.

(ID:47351432)