Suchen

SauceLabs unterstützt für XCUITest und Espresso Vereinfachtes Continuous Testing für Mobile Apps

| Redakteur: Stephan Augsten

Um die Testautomatisierung bei der Mobile-App-Entwicklung zu vereinfachen, bindet Sauce Labs native Test Automation Frameworks für iOS und Android in die eigene Continuous-Testing-Cloud ein.

Firma zum Thema

Sauce Labs integriert die Native Test Automation Frameworks XCUITest für iOS und Espresso für Android in die Continuous Testing Cloud.
Sauce Labs integriert die Native Test Automation Frameworks XCUITest für iOS und Espresso für Android in die Continuous Testing Cloud.
(Bild: XCTest / espresso)

Nutzer der Continuous-Testing-Cloud von Sauce Labs können künftig die Native Test Automation Frameworks XCUITest für iOS und Espresso für Android innerhalb der jeweiligen IDE nutzen. Ziel ist es, dass das Testing mit den Continuous-Integration- und -Deployment-Prozessen (CI/CD) Schritt halten kann.

Einer der Vorteile ist laut Sauce Labs die schnellere Testausführung: Das Geräte-Caching erlaube es, Test-Suiten kontinuierlich und ohne ständige Bereitstellung von Geräten auszuführen. Dank einer erweiterten parallelen Testausführung können Entwickler bei Bedarf nur eine Teilmenge von Tests anstelle des kompletten Test-Sets gegen bestimmte Geräte durchführen.

Über ein- und denselben Testrunner lassen sich außerdem die Tests für Espresso und XCUITest parallel über mehrere Geräte hinweg anstoßen. Das Einstellen von Testfällen und die Steuerung der parallelen Tests erfolgen über eine einfache Konfigurationdatei. Dies sorgt für eine vereinfachte CI- und CD-Integration.

Bestehende Anwender können über die Sauce-Labs-Plattform umgehend auf die Erweiterungen zugreifen. Weitere Information erhalten Interessierte im Blog von Sauce Labs.

(ID:45529054)