Hybride IT-Infrastrukturen überwachen USU ergänzt IT-Monitoring um Observability-Funktionen

Von Martin Hensel |

Anbieter zum Thema

Der Softwarehersteller USU hat seine IT-Monitoring-Lösung um Observability-Funktionen ergänzt. Ziel ist es, komplexe hybride IT-Infrastrukturen zu überwachen und Störungen proaktiv zu erkennen.

Die IT-Monitoring-Lösung von USU beherrscht nun auch Observability-Funktionen.
Die IT-Monitoring-Lösung von USU beherrscht nun auch Observability-Funktionen.
(Bild: Screenshot / USU)

Dank der neuen Funktionen in USUs IT-Monitoring-Software können IT-Administratoren den aktuellen Zustand ihrer vollständigen Umgebung überwachen. Zudem lassen sich auch Anomalien und Probleme vorhersehen, die noch nicht aufgetreten sind.

USUs Lösung überwacht dazu nicht nur kontinuierlich die Schwellenwerte, sondern ermittelt auch die Ursachen aufgetretener Probleme. Das System kombiniert, korreliert und analysiert dazu Rohdaten wie etwa Events, Logs, Metriken und Traces. Relevante Muster, Anomalien oder tiefgreifendere, systemische Probleme lassen sich somit bereits Tage oder Wochen vor einer drohenden Störung identifizieren.

KI im Einsatz

Um diese Funktionen zu ermöglichen, ist ein KI-basiertes Modul neu an Bord. Es ist für die intelligente dynamische Schwellenwertberechnung („USU Smart Baselining“) zuständig. Für alle relevanten Metriken wie zum Beispiel CPU- oder Festplattenauslastung lassen sich Schwellenwerte konfigurieren, die sich flexibel an die reale Nutzungskurve der Anwender anpassen.

Das System setzt auf selbstlernende Algorithmen, um auf Basis historischer Daten Muster und automatisierte Warnungsregeln zu erstellen. Auch im Modul „Capacity Management“ finden sich nun Observability-Aufgaben: Eingeschränkte Ressourcen lassen sich dadurch laut USU frühzeitig erkennen und Wachstumsprognosen erstellen.

„Observability erweitert durch die proaktiven Möglichkeiten, IT-Störungen zu vermeiden, das klassische Monitoring entscheidend. Dazu haben wir auch ein kompaktes Whitepaper erstellt, das Interessierten kostenfrei zur Verfügung steht“, erklärt USU-Geschäftsführer Holger Sampel.

(ID:48563483)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Softwareentwicklung und DevOps

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung