Suchen

SmartBear bringt Testmanagement mit Jira in Einklang Testautomatisierung im Atlassian-Ökosystem

| Redakteur: Stephan Augsten

SmartBear kündigt neue Integrationen zwischen der akquirierten Lösung Zephyr und den Testing-Tools SoapUI Pro, TestComplete, CrossBrowserTesting und LoadNinja an. Damit zielt der Anbieter darauf ab, Testmanagement und -automatisierung einheitlich über eine native Jira-Lösung anzubieten.

Firmen zum Thema

Durch die Integration mit Zephyr for Jira kann SmartBear verschiedne Testing-Tools im Atlassian-Universum anbieten.
Durch die Integration mit Zephyr for Jira kann SmartBear verschiedne Testing-Tools im Atlassian-Universum anbieten.
(Bild: Zephyr / SmartBear)

Das 2018 von SmartBear gekaufte Zephyr-Team darf auch künftig weiter an Lösungen fürs Atlassian-Ökosystem arbeiten. Dabei macht sich SmartBear das Know-how zunutze, um das eigene Testautomatisierungs-Portfolio mit Atlassian-Tools wie Jira, Bitbucket und Confluence zu integrieren.

SmartBear möchte Atlassian-Anwendern eine native Jira-Erfahrung für alle ihre Development-Aktivitäten ermöglichen – beginnend bei der Definition einer User Story über deren Implementierung bis hin zum Schreiben entsprechender Tests. Auch wenn das Team im Anschluss Fehler identifizieren und verwalten, Probleme lösen und die Entwicklungs- und Testaktivitäten fortführen muss, sollen die Integrationen helfen.

SoapUI Pro, TestComplete, CrossBrowserTesting und LoadNinja bieten hierfür automatisierte

Funktions- und Leistungstests über UI-, API- und Datenebenen sowie über eine Reihe von mobilen Geräten und Browsern hinweg. Zudem hat SmartBear die BDD-Funktionen (Behavior Driven Development) für Jira erweitert.

Ein neues Living-Documentation-Plug-in ermöglicht dem gesamten Team das Diskutieren, Kommentieren und Überprüfen von Feature-Dateien. Hierfür werden Testergebnisse und die Dokumentation aus einer bestehenden Source-Control- und Continuous-Integration-Umgebung direkt in Jira veröffentlicht.

(ID:45860868)