Call for Papers und Early-Bird-Registrierung eröffnet

Startschuss für DevOps World und Jenkins World 2019

| Redakteur: Stephan Augsten

Die DevOps World | Jenkins World 2019 gastiert wieder einmal in den Vereinigten Staaten und Europa.
Die DevOps World | Jenkins World 2019 gastiert wieder einmal in den Vereinigten Staaten und Europa. (Bild: CloudBees)

Jenkins Community und DevOps-Experte CloudBees wappnen sich aktuell für die beiden DevOps- und Jenkins-World-Konferenzen 2019 in den USA und Europa. Sowohl der Call for Papers als auch die Frühbucher-Registrierung sind bereits gestartet.

Nichts weniger als die Zukunft der Softwareentwicklung steht auf der DevOps World | Jenkins World 2019 zur Diskussion. DevOps- und Jenkins-Spezialisten befassen sich dort mit allen Themen, die mit entsprechenden Development-Praktiken und-Tools einhergehen: von Continuous Integration und Delivery über native Cloud-Entwicklung, DevSecOps und IT-Automatisierung bis hin zu Kubernetes und anderen Open-Source-Projekten.

DevOps World und Jenkins World laufen parallel, so dass auch Tipps und Tricks zur Optimierung von Jenkins auf dem Programm stehen. Branchenexperten und Mitglieder der Jenkins Community präsentieren in ihren Sessions erprobte Lerntechniken, Best Practices und Prozesse.

Wie üblich sind zwei Veranstaltungen geplant, eine in den Vereinigten Staaten und eine in Europa. Den Auftakt bildet die DevOps World | Jenkins World 2019 von Montag bis Donnerstag, 12. bis 15. August, im Kongresszentrum „Moscone West“ in San Francisco, Kalifornien. In Europa gastiert das Event von Montag bis Donnerstag, 2. bis 5. Dezember 2019, im Lissabon Congress Center.

Um das Programm möglichst zeitnah auf die Beine zu stellen, wurde der Call for Papers (CFP) für beide Konferenzen bereits eröffnet. Die Vorschläge für die US-amerikanische Veranstaltung müssen bis zum 10. März 2019 eingehen, über angenommene Beiträge wird vom 8. bis 12. April benachrichtigt. Der CFP für Europa schließt am 9. Juni 2019 um 12:00 Uhr, die Benachrichtigung erfolgt vom 11. bis 19. Juli.

Die Registrierung für potenzielle Teilnehmer hat ebenfalls begonnen, der Super-Early-Bird-Rabatt beträgt in etwa 40 Prozent: Die Teilnahme an der DevOps und Jenkins World 2019 kostet bis zum 2. April 799 US-Dollar statt 1.199 Dollar, das europäische Event schlägt bis zum 2. Juni nur mit 500 Euro statt 800 Euro zu Buche.

Bis die Veranstaltungspläne am 1. Mai sowie am 19. August 2019 angekündigt werden, können sich Interessierte auf der Homepage zur DevOps World | Jenkins World 2019 bereits grundlegend informieren und anmelden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45708657 / CI / CD)