In der Softwareentwicklung stellt das Framework ein Programmiergerüst mit vorgefertigten Komponenten bereit.

Vor allem in der objektorientierten Programmierung sind Komponentenmodelle gebräuchlich, die sich am einfachsten durch ein Framework bedienen lassen. Das Rahmenwerk umfasst demensprechend vordefinierte Komponenten, anpassbare Vorlagen und Standardverfahren zur Lösung spezifischer Probleme.
Die Wiederverwendbarkeit bezieht sich dabei insbesondere auf Software-Architekturmuster und nicht auf einzelne Klassen oder Funktionen. Ein bekanntes Framework ist beispielsweise Microsoft .NET, das mittlerweile in den beiden Ausprägungen des klassischen .NET Framework und des modularen .NET Core vorliegt. Besonders gebräuchlich sind Frameworks in der Web-App-Entwicklung, bekannte Vertreter sind Angular, Node.js, React, Ruby on Rails oder auch Spring.