Eine Blockchain ist vereinfacht gesagt eine verteilte Datenbank, bei der ein Datensatz die Echtheit des vorherigen verifiziert.

Die selbstverifizierende kryptographische Kette wird über Hashwerte sichergestellt, wobei beim Einfügen eines neuen Datenblocks ein gewisses Vertrauensverhältnis gegeben sein muss. Dieses wird mithilfe sogenannter Konsensmodelle und -algorithmen sichergestellt. Bekannt geworden ist die Technik durch Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum, doch die Zahl der Anwendungsfälle steigt stetig: von Lieferketten über Echtgeld-Transaktionen bis hin zu Smart Contracts.