Zephyr-Übernahme für engeren Kontakt zu Atlassian SmartBear baut Test-Management-Portfolio aus

Redakteur: Stephan Augsten

Die Test-Management-Tools von Zephyr werden künftig unter dem Dach von SmartBear weiterentwickelt. Der Software-Quality-Anbieter sichert sich damit beispielsweise „Zephyr für Jira“, eines der populärsten Werkzeuge im Atlassian Marketplace.

Anbieter zum Thema

Mit der Übernahme des Test-Management-Anbieters Zephyr will SmartBear die Beziehung zu Atlassian stärken.
Mit der Übernahme des Test-Management-Anbieters Zephyr will SmartBear die Beziehung zu Atlassian stärken.
(Bild: Zephyr / Smartbear)

Zephyr für Jira wird laut SmartBear aktuell von etwa 18.000 Development-Teams genutzt. Mit der Akquisition von Zephyr sichert sich der Spezialist für Software-Qualität somit ein starkes Standbein und will nach eigenen Angaben seine Beziehung zu Atlassian stärken.

Ziel ist es, die Zephyr-Produktlinie weiter auszubauen, um ein möglichst umfassendes Testmanagement-Angebot bieten zu können. Während Zephyr for Jira ein natives Testmanagement innerhalb des Atlassian-Universums biete, sei Zephyr Enterprise ein moderner Ersatz für das HP Quality Center.

Zum SmartBear-Portfolio zählt mittlerweile unter anderem Hiptest, das agile und DevOps-orientierte Teams hinsichtlich Behavior Driven Development (BDD) und Continuous Testing unterstützt. Weitere Tools des Anbieters sind beispielsweise SoapUI, TestComplete, SwaggerHub, CrossBrowserTesting, Collaborator und AlertSite.

Weitere Informationen zur Zephyr-Akquisition auf der SmartBear-Webseite.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Softwareentwicklung und DevOps

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45470020)