Python-Webframework Schnell wie Django!

Von Dipl. Betriebswirt Otto Geißler Lesedauer: 4 min

Anbieter zum Thema

Das High-Level-Python-Webframework Django erlaubt es Entwicklern und Entwicklerinnen, Anwendungen sehr schnell von der Konzeptphase bis zur Fertigstellung voranzutreiben. Es ist Open Source und lässt sich vor allem flexibel skalieren.

Die Philosophie hinter Django lautet „Keep it simple“.
Die Philosophie hinter Django lautet „Keep it simple“.
(Bild: Djangoproject.com)

Nicht nur weniger erfahrene Developer werden den Ansatz des Django-Frameworks zur Vereinfachung der Webentwicklung schätzen, sondern auch Profis, die robuste Web-Apps mit minimalem Codierungsaufwand entwickeln möchten. Denn mit Django lassen sich fast alle Arten von Websites erstellen – von E-Commerce- und Content-Management-Systemen über CRM-, E-Mail- und Wiki-Systeme bis hin zur Entwicklung eines REST/GraphQL-basierten API-Servers für Frontend-Anwendungen.

Das Python-Webframework Django kann mit jedem clientseitigen Framework kooperieren und Content in nahezu jedem Format bereitstellen (inklusive HTML, RSS-Feeds, JSON und XML). Intern bietet das Webframework zwar Auswahlmöglichkeiten für fast jede gewünschte Funktionalität und mehrere gängige Datenbanken, Template-Engines usw., kann aber bei Bedarf auch um die Verwendung anderer Komponenten erweitert werden.

Kostenlos, einfach und sehr flexibel

Die Philosophie hinter Django lautet im Wesentlichen: Keep it simple! Das bedeutet, die Arbeit mit Django gestaltet sich als recht einfach und gewährleistet gleichzeitig viel Flexibilität bei der Ausführung. Dies trägt dazu bei, so manche Fehler während der Entwicklung oder beim Live-Schalten der Website zu verhindern.

Zudem reduziert das Webframework einen Großteil des Aufwands der Webentwicklung, sodass Developer sich auf das Schreiben seiner App konzentrieren können, ohne unnötig viel Zeit verschwenden zu müssen. Django ist somit ein High-Level-Python-Web-Framework, das es einfacher macht, bessere Web-Apps schneller und mit weniger Code zu erstellen.

Ferner verfügt Django über ein sehr leistungsfähiges ORM. Sobald die Datenmodelle erstellt wurden, bietet Django automatisch eine Datenbankabstraktions-API an, mit der sich Objekte erarbeiten, abrufen, aktualisieren und löschen lassen. Dies erleichtert das Handling der Datenbank-Migrationen. Des Weiteren zeichnet sich Django durch eine integrierte Sitzungsverwaltung aus und übernimmt das URL-Routing sowie dynamische URLs.

Das Webframework stellt eine anpassbare Admin-Oberfläche zur Verfügung, sodass Daten mithilfe grundlegender CRUD-Operationen verwaltet werden können. Dabei handelt es sich um eine sehr nützliche Funktion, weil Entwicklerinnen und Entwickler ihr Projekt sofort starten können, ohne diese Funktionalität programmieren zu müssen. Das Admin-Panel kann aber auch so konfiguriert werden, indem User-definierte Filter nutzbar sind.

Das Framework ist Open Source und kostenlos, sodass Django – ohne Lizenzgebühren und versteckte Kosten – frei verwendet werden kann. Es ist nicht einmal nötig, sich für die Nutzung zu registrieren.

Don‘t Repeat Yourself!

Django verfügt über ein eigenes integriertes Vorlagensystem, das auch als Django Template Language (DTL) bezeichnet wird. Wenn der Anwender es möchte, kann er jedoch auch jede andere Template-Engine wie Jinja2 verwenden. Darüber hinaus hat er auch die Möglichkeit, sein eigenes benutzerdefiniertes Vorlagensystem zu schreiben.

Die Vorlage kann in weitere wiederverwendbare Komponenten unterteilt werden, was auch einem der Kernprinzipien des Vorlagendesigns von Django entspricht – und ein entscheidendes Designmuster darstellt, das für Don‘t-Repeat-Yourself (DRY) stehen soll. Die Vorlage kann in wiederverwendbare Komponenten wie die seitliche Navigationsleiste, die Hauptnavigationsleiste, die Kopfzeile der Seite, die Fußzeile der Seite usw. unterteilt werden. Dadurch werden Wiederholungen minimiert und das Schreiben von effizientem und saubererem Code ermöglicht.

Skalierbar und zuverlässig

Django verwendet eine komponentenbasierte „Shared Nothing“-Architektur. Das heißt, jeder Teil der Architektur ist unabhängig von den anderen und kann daher bei Bedarf ersetzt oder geändert werden. Eine klare Trennung zwischen den verschiedenen Teilen bedeutet, dass es für erhöhten Datenverkehr skaliert werden kann, indem Hardware auf jeder Ebene hinzugefügt wird: Caching-Server, Datenbankserver oder Anwendungsserver.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Softwareentwicklung und DevOps

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Selbst wenn die Website noch in den „Kinderschuhen“ steckt, bietet Django alle Funktionalitäten, die es dem Anwender sehr leicht macht, ein kleines Projekt zu erstellen und es nach Bedarf zu skalieren. Sollte es später plötzlich notwendig sein, dass die Web-App einen Wachstumsschub durchlaufen muss, können ebenso deutlich mehr Benutzeranfragen und größere Datenmengen bewältigt werden.

Nicht zuletzt haben einige der meistbesuchten Websites Django erfolgreich skaliert, um ihren Anforderungen gerecht zu werden. Dazu gehört beispielsweise Instagram, Disqus, Reddit und Spotify.

IT-Security-Ansatz

Das Webframework hilft Developern, viele der häufigsten Sicherheitsfehler zu vermeiden, indem es ein Framework bereitstellt, das die Website automatisch schützt. Django bietet beispielsweise eine sichere Verwaltung von Benutzerkonten und Passwörtern und vermeidet häufige Fehler wie das Ablegen von Sitzungsinformationen in Cookies, wo diese angreifbar sind oder das direkte Speichern von Passwörtern anstelle eines Passwort-Hashs. Stattdessen enthalten beispielsweise Cookies nur einen Schlüssel, und die eigentlichen Daten werden in der Datenbank gespeichert.

Ein Passwort-Hash ist ein Wert fester Länge, der durch Senden des Passworts über eine kryptografische Hash-Funktion erstellt wird. Django kann überprüfen, ob ein eingegebenes Passwort korrekt ist, indem es die Hash-Funktion durchläuft und die Ausgabe mit dem gespeicherten Hash-Wert vergleicht. Aufgrund des „einseitigen“ Charakters der Funktion ist es für einen Hacker jedoch schwierig, das ursprüngliche Passwort herauszufinden, selbst wenn ein gespeicherter Hash-Wert kompromittiert wird.

Django bietet standardmäßig Schutz vor vielen Schwachstellen wie beispielsweise SQL-Injection, Cross-Site-Scripting, Cross-Site-Request-Forgery, XSS- und CSRF-Angriffen und Clickjacking.

Große Community

Django ist schon seit geraumer Zeit am Markt und eine gewachsene Community rundet das Webframework ab. Da es sich um ein Open-Source-Projekt handelt, wird Django von aktiven Entwicklern unterstützt, die ständig an der Stabilisierung und Verbesserung des Frameworks arbeiten.

In den meisten Fällen sind die benötigten Funktionen bereits selbst in Django vorhanden. Sollte dies jedoch nicht der Fall sein, besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Anwender ein von der Community entwickeltes Django-Plugin oder -Paket findet, das diese Aufgabe erledigt.

Dokumentation

Dank der riesigen Community verfügt Django über eine hervorragende Dokumentation. Sie umfasst unter anderem detaillierte Kurzanleitungen, genaue Versionshinweise und abwärtskompatible Änderungen.

(ID:49568921)