Registrierungspflichtiger Artikel

Python Tutorial, Teil 3 Schleifen und wiederverwendbare Funktionen

Autor / Redakteur: Dipl. -Ing. Thomas Drilling / Stephan Augsten

Erste Schritte im „echten“ Programmieren erfordern es, mit den Möglichkeiten der Ablaufsteuerung und dem Erzeugen von wiederverwendbarem Code, neudeutsch „Funktionen“ vertraut zu sein. Wie dies unter Python funktioniert, sehen wir uns heute an.

Firma zum Thema

Im dritten Teil des Python-Tutorials befassen wir uns mit Schleifen und Funktionen.
Im dritten Teil des Python-Tutorials befassen wir uns mit Schleifen und Funktionen.
(Bild: Python.org)

Mit den grundlegenden Konzepten von Python haben wir uns bereits in den ersten beiden Teilen dieser Serie vertraut gemacht. Als gegeben nehmen wir nun noch hin, dass Python wie jede andere Programmiersprache auch eine Reihe von Grundrechenarten beherrscht, durch das math-Modul kommt eine große Anzahl komplexer mathematischer Funktionen hinzu (wir werden uns das Modul später noch ansehen).

Dieser dritte Teil unserer Python-Workshop-Reihe vollzieht einen großen Sprung hin in Richtung echter Programmierung, indem wir das bisher Gelernte mit Kontrollstrukturen, bedingten Anweisungen (if) und Funktionen kombinieren. Dies ermöglicht es, das Gelernte und zu Lernende anhand interessanterer und komplexere Programmierbeispiele zu erforschen.

Über den Autor

Dipl. -Ing. Thomas Drilling

Dipl. -Ing. Thomas Drilling

IT-Consultant, Trainer, Freier Journalist