Update für Entwicklungsplattform RAD Studio in Version 10.4.2 verfügbar

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Stephan Augsten

Embarcadero hat seine App-Entwicklungsplattform RAD Studio in Version 10.4 Release 2 veröffentlicht. Mit an Bord sind zahlreiche Verbesserungen und neue Funktionen.

Firmen zum Thema

RAD Studio ist nun in Version 10.4.2 verfügbar.
RAD Studio ist nun in Version 10.4.2 verfügbar.
(Bild: Screenshot / Embarcadero)

RAD Studio 10.4.2 bietet verbesserte Unterstützung für Windows-Apps. Dies wird unter anderem durch neue native VCL-Windows-Steuerelemente wie etwa TControlList und TNumberBox erreicht. Zudem ist nun auch die einfache Bereitsstellung im Windows Store mit Hilfe des MSIX-Formats möglich. Embarcadero hat außerdem die TEdgeBrowser-VCL-Komponente optimiert, was die zügige Darstellung von Internetseiten innerhalb einer App ermöglicht.

Umfangreiche Optimierungen

Die aktuelle Version bietet Verbesserungen der Entwicklungsumgebung, die für höhere Produktivität und bessere User Experience sorgen sollen. Dazu zählen etwa eine optimierte Quellcodeanalyse, ein erweitertes Migrations-Tool und in Kürze auch ein Low-Code-App-Assistent für schnellere Entwicklung. Embarcadero hat zudem die unterstützten Betriebssysteme aktualisiert. So ist FireMonkey nun auf iOS 14 (Delphi und C++), macOS 11 Intel (Delphi) und Android 11 (Delphi) ausgerichtet.

Weitere Neuerungen: Der Delphi-Compiler erhielt Leistungsverbesserungen und der C++-Win-64-Bit-Linker wurde ebenfalls weiterentwickelt. Gleiches gilt für die Vervollständigung des C++-Quellcodes. In RAD Studio 10.4.2 wurden zusätzlich die Bibliothek für Parallelprogrammierung modernisiert, ein Debug-Visualisierer eingeführt und die Datenbankschnittstelle FireDAC ausgebaut.

(ID:47268427)