Portworx veröffentlicht Update PX-Backup 2.1 baut Datensicherungsfunktionen weiter aus

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Portworx hat Version 2.1 seiner Anwendungs- und Datensicherungsplattform PX-Backup vorgestellt. Sie ermöglicht unter anderem Cloud-übergreifende Datensicherung und Migration von Stateful-Applikationen unter Kubernetes.

Anbieter zum Thema

Portwork hat das Release 2.1 von PX-Backup vorgestellt.
Portwork hat das Release 2.1 von PX-Backup vorgestellt.
(Bild: Screenshot / Portworx)

Im Rahmen der KubeCon North Amercia wurde das Release 2.1 von PX-Backup vorgestellt. Es bietet Unternehmen umfassende Datensicherung, Multi-Cloud-Mobilität und verbesserte Compliance-Unterstützung für Kubernetes-basierte Anwendungen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Applikationen vor Ort oder in der Cloud ausgeführt werden.

PX-Backup 2.1 ermöglicht nun Anwendungsportabilität zwischen Clouds und On-Premises-Rechenzentren. Kunden können damit Kubernetes-Anwendungen in Cloud oder Rechenzentrum sichern und sie in jeder anderen Cloud oder jedem anderen Datacenter wiederherstellen. Zudem wurde die Compliance durch Unterstützung der 3-2-1-Backup-Regel für jeden Speicher verbessert: PX-Backup kann nun Backups von CSI-Snapshots auf Objektspeicher auslagern. Kommen Kubernetes-Apps auf Portworx PX-Store zum Einsatz, lassen sich ab sofort drei Datenkopien (Produktion, Snapshots, Sicherungskopie) sowohl auf Festplatten als auch Objektspeicher verwalten. Offsite-Speicherung ist damit möglich.

Weitere Neuerungen

In der aktuellen Version bietet PX-Backup erweiterte Wiederherstellungsoptionen und unterstützt Dateifreigaben. Neben den bestehenden Funktionen zur Sicherung blockbasierter Workloads lassen sich nun auch Anwendungen sichern und wiederherstellen, die auf von FlashBlade, Portwork-Proxy-Volumes oder NFS-Servern bereitgestellten RWX-Volumes („Read-Write-Many“) liegen.

Portworx hat außerdem den Schutz von PX-Secure ausgebaut. PX-Backup-Benutzer können jetzt sowohl rollenbasierte Zugriffskontrollen als auch Verschlüsselungsdienste von PX-Secure nutzen. Somit erhalten sie eine zusätzliche Sicherheitsebene für Anwendungen und können ihren Managementaufwand reduzieren.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Softwareentwicklung und DevOps

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47764798)