TIBCO meldet Übernahme von SnappyData

07.03.2019

München, 07.03.2019 (PresseBox) - Der weltweit führende Anbieter von Integrations-, API-Management- und Analysesoftware TIBCO Software Inc. meldet die Übernahme der In-Memory-Datenplattform SnappyData. Mit dem Zukauf rundet TIBCO seine Connected Intelligence Platform durch eine Unified Analytics-Datenarchitektur ab, die Analyse, Data Science, Streaming und Datenmanagement für Anwendungen bereitstellt, die ein Höchstmaß an Geschwindigkeit, Kapazität und Agilität benötigen. TIBCO-Kunden können künftig Streaming-, Transaktions- und interaktive Analysen in ein und demselben System durchführen und dadurch deutlich schneller wertvolle Erkenntnisse aus großen Datenmengen gewinnen, während die ausgezeichnete Performance und Administrierbarkeit für niedrige Gesamtbetriebskosten sorgen. Das Gesamtpaket ist bis zu 20 Mal schneller als native Apache Spark™-Lösungen und bietet genug Skalierbarkeit für umfangreiche Apache Spark-kompatible Data Stores.

„SnappyData ist eine ideale Ergänzung zur TIBCO Connected Intelligence Platform, da es noch mehr Performance und Agilität für eine frei skalierbare Datenintelligenz bereitstellt,“ kommentiert Matt Quinn, Chief Operating Officer von TIBCO. „Mit der Übernahme unterstreichen wir unser Streben nach Innovationen und optimalen Lösungen für unsere Kunden und Partner. Durch die Verbindung aus TIBCO und SnappyData entsteht die ultimative Plattform für das Datenmanagement. Damit ist TIBCO Connected Intelligence eine der weltbesten Lösungen für die Echtzeitanalyse, wie sie z. B. bei der prädiktiven Wartung oder der Anomalieerkennung benötigt wird.“

Die Enterprise- und Open-Source-Produkte der SnappyData™-Plattform eignen sich für zahlreiche IoT-Anwendungen und Branchen, von der Fertigung über den Finanzsektor bis zur Telekommunikation. SnappyData macht folgende TIBCO-Features noch leistungsfähiger:
  • Visual Analytics: Business Analysts, die mit Apache Spark arbeiten, profitieren von kürzeren Aktualisierungsintervallen, schnelleren Abfragen und mehr Produktivität.
  • Data Science: Datenwissenschaftler erhalten einen ultraschnellen und ultraskalierbaren In-Memory-Datenspeicher, so dass sie noch größere Datensätze als bisher analysieren können.
  • Streaming Analytics: Dateningenieure und -wissenschaftler können auf einen hochperformanten Speicher mit historischen Daten zugreifen.
  • DataOps: Das Management von Datenpipelines für Analysezwecke wird orchestriert und rationalisiert.
„SnappyData und die TIBCO-Plattform ermöglichen die einfache und agile Live-Analyse von dynamischen Datenflüssen und festen Datenbeständen. Damit unterstützen sie die Unternehmen auf dem Weg zum digitalen Business“, erklärt Richard Lamb, Mitgründer und President von SnappyData. „Unsere Technologie stellt den Anwendern eine extrem leistungsfähige Analytics-Datenarchitektur bereit, mit der sie größere Datensätze mit mehr Agilität verarbeiten und dabei die Gesamtbetriebskosten sogar senken können. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit TIBCO sowohl den Unternehmens-CIOs als auch den verschiedenen Datenexperten noch mehr greifbaren Mehrwert bereitstellen zu können.“

Der Neuzugang ist ein wichtiger Baustein für die uneingeschränkte Kompatibilität der TIBCO-Plattform mit Apache Spark und beweist den Einsatz des Unternehmens für das beliebte Open-Source-Ökosystem. SnappyData macht sich die Popularität von Apache Spark und Apache Spark™ Streaming zunutze, indem es den Apache Spark Stack mit der verteilten In-Memory-Datenbank Apache Geode™ verschmilzt. Die von den Gründern von Apache Geode (GemFire), Richard Lamb, Sudhir Menon und Jags Ramnarayan, entwickelte Lösung bereichert das Open-Source-Portfolio von TIBCO, zu dem auch Project Flogo™ für die Entwicklung von Microservices gehört.

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Website von SnappyData und TIBCO.
Lesen Sie hier weiter...