Mehr Performance mit dem neuen Update für FlexConfig RBS 4.5

27.12.2018

Böblingen, 27.12.2018 (PresseBox) - .

FlexConfig RBS: So funktioniert das System

Seit Jahren vertrauen Ingenieure, Entwickler und Techniker auf die Software FlexConfig RBS: Mit dem leistungsstarken System von STAR® konfigurieren Sie schnell und unkompliziert Gateways und erstellen Restbussimulationen. Kombinieren Sie die innovative Software mit der FlexDevice- Produktfamilie von STAR COOPERATION, nutzen Sie ein hocheffizientes und perfekt aufeinander abgestimmtes System für Steuergeräte- und Integrationstests.

Sobald Sie die kompakten und robusten FlexDevice-Geräte an eine Stromquelle anschließen, starten diese autonom die konfigurierten Gateways oder Restbussimulationen. Ein PC ist im laufenden Betrieb nicht notwendig. Währenddessen ändern Sie über den Manipulationseditor die zu sendenden Frames beziehungsweise Signale des Gateways oder der Restbussimulation. So wirken Sie zu jeder Zeit aktiv auf die zu sendenden Daten ein. Parallel dazu sehen Sie alle wichtigen Busdaten visualisiert auf einem Tablet oder Smartphone mit der FlexConfig Analyzer App.

Das ist neu an FlexConfig RBS 4.5

FlexConfig RBS 4.5 integriert viele neue Features – für bessere Performance Ihrer Gateway Projekte:

Multicore Support für FlexDevice-S/L/L²: Erstellen Sie schnell und einfach noch komplexere Gateways – dank bis zu 20 separaten und variablen Busschnittstellen. Dabei nutzen Sie zwei ARM Cortex- A9 Kerne, um die konfigurierten Restbussimulationen oder Gateways auszuführen.

Die ersten 1000BASE-T1 Konfiguration werden in Kürze verfügbar sein und für die FlexDevice -L/L² Geräte sind nun auch Gerätekonfigurationen mit mehr als zwei 100BASE-T1 Kanälen möglich.

Der leistungsstärkere „Database Updater“ löst das bisherige „K-Matrix Update“ ab – und unterstützt nun auch Automotive Ethernet-basierte Datenbanken. Damit aktualisieren Sie Ihre FlexConfig RBS Projekte auf eine neue Version, ohne das Projekt neu anzulegen. So sparen Sie Zeit.
Lesen Sie hier weiter...