Portainer und Canonical erweitern ihre Partnerschaft Portainer-Integration mit Charmed Kubernetes

Redakteur: Stephan Augsten

Um eine nahtlose Integration mit der „Charmed Kubernetes“-Distribution von Canonical zu sorgen, steht ein neuer „Portainer Business Charmed Operator“ zur Verfügung. Damit ist es möglich, Portainer Business automatisch während der Cluster-Bereitstellung zu installieren.

Anbieter zum Thema

Portainer Business soll sich künftig nahtlos mit der Charmed-Kubernetes-Distribution von Canonical integrieren.
Portainer Business soll sich künftig nahtlos mit der Charmed-Kubernetes-Distribution von Canonical integrieren.
(Bild: Portainer.io)

Mit der Betriebsplattform Portainer Business lässt sich jede Kubernetes-Implementierung als „Container-as-a-Service“-Lösung nutzen. Über die grafische Benutzeroberfläche (GUI) von Portainer lassen sich dann Sicherheits- und Governance-Richtlinien konfigurieren. So lassen sich beispielsweise Zugriffsrechte und Ressourcenkontingente rollenbasiert konfigurieren.

Von der Portainer-GUI profitieren auch Entwicklerinnen und Entwickler, da sich verteilte Anwendungen darüber ebenfalls bereitstellen, verwalten und überwachen lassen. Darüber hinaus lassen sich beliebige Dashboards oder CI/CD-Tools über Portainer anbinden. Ziel ist es laut Portainer-CEO Neil Cresswell, die Verwaltung, Konfiguration und Nutzung der Charmed-Kubernetes-Dienste für alle Beteiligten zu vereinfachen.

Charmed Kubernetes ist Canonicals reine Upstream- und kombinierbare Kubernetes-Distribution. Betrieben von Juju, ermöglicht es Anwendern, Kubernetes-Cluster von Grund auf zu erstellen und sie an ihre Bedürfnisse anzupassen. Dafür können sie die Netzwerk-, Speicher-, Beobachtbarkeits- und andere Cloud-nativen Komponenten auswählen, die sie verwenden möchten.

Charmed Kubernetes unterstützt eine Vielzahl von Cloud-Plattformen von AWS, Azure und GCE bis hin zu VMware, Openstack, LXD und Bare Metal. Unternehmen, die Charmed Kubernetes mit Portainer managen, verfügen über ein benutzerfreundliches Verfahren, um ihre Kubernetes-Implementierungen skalierbar zu entwickeln und zu verwalten.

Alex Chalkias, Projektmanager bei Canonical, lobt insbesondere den Sicherheitszuwachs, den Portainer Business beim Verwenden verschiedener CI/CD-Tools bringt. Der Portainer-Charm ist ab sofort auf Charmhub verfügbar.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Softwareentwicklung und DevOps

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47700319)