Suchen

Kostenlose Konferenz für Entwickler Oracle Code kommt auch 2018 nach Berlin

| Autor: Stephan Augsten

Aufgrund positiver Resonanz plant Oracle auch im Juni 2018 einen deutschen Ableger der Entwickler-Konferenz „Oracle Code“. Das kostenlose Event legt dabei Schwerpunkte auf Machine Learning und Künstliche Intelligenz sowie Container, Microservices und Serverless Computing.

Firmen zum Thema

Die Developer-Konferenz Oracle Code gastiert am 12. Juni 2018 in Berlin.
Die Developer-Konferenz Oracle Code gastiert am 12. Juni 2018 in Berlin.
(Bild: Oracle)

Als Veranstaltung für die Entwickler-Community dreht sich die Oracle Code um die neuesten Technologien und Tools für die moderne Anwendungsentwicklung. Neben den bereits genannten Themen liegt der Fokus zusätzlich auf Chatbots und Mobile, Blockchain, Datenbanken und Big Data sowie DevOps, Tools und Low-Code-Plattformen.

Natürlich können Entwickler auf der eintägigen Konferenz im Funkhaus Berlin auch mehr über Oracle-eigene Technologien erfahren. Hierzu zählen die Software-Entwicklung in Java, Node.js und weiteren Programmiersprachen, Oracle Database, MySQL- und NoSQL-Datenbanken sowie andere Open-Source-Technologien.

Auf dem Programm stehen Vorträge, Hands-On Sessions und Workshops, die einen praktischen Erfahrungsaustausch mit IT-Experten und anderen Entwicklern ermöglichen sollen. Zusätzlich finden in der Ausstellungshalle interaktive Live-Veranstaltungen, Hands-On Labs und Demos zum Thema Cloud Development und entsprechenden Lösungen statt.

Die kostenlose Oracle Code ist für Dienstag, 12. Juni, im Funkhaus Berlin geplant. Der Konferenztag beginnt mit der Registrierung ab 7:30 Uhr, die Eröffnung um 9 Uhr obliegt Adam Bien, Berater und Buchautor sowie Software-Architekt und -Entwickler. Das genaue Programm finden Interessierte auf der Oracle-Developer-Webseite.

(ID:45265127)

Über den Autor

 Stephan Augsten

Stephan Augsten

Chefredakteur, Dev-Insider