Microsoft aktualisiert DotNet Core und Framework

.NET 5 soll Visual Basic unterstützen

| Redakteur: Stephan Augsten

Microsoft .NET 5 soll Visual Basic unterstützen, so dass Entwickler mit Windows Forms und WPF arbeiten können.
Microsoft .NET 5 soll Visual Basic unterstützen, so dass Entwickler mit Windows Forms und WPF arbeiten können. (Bild: Microsoft)

Microsoft reagiert auf den vermehrt geäußerten Kundenwunsch, Visual Basic unter .NET Core zu verwenden. In .NET 5, dem Zusammenschluss aus Framework und Core-Version, wird die Programmiersprache deshalb wichtige Anwendungstypen unterstützen.

Frühere Versionen von .NET Core haben bereits Klassenbibliotheken und Konsolenanwendungen unterstützt, die in Visual Basic (VB) geschrieben wurden. Hierzu gesellen sich künftig noch folgende Windows Forms, Windows Presentation Foundation (WPF), Worker Services und die ASP.NET Core Web API. Profitieren sollen insbesondere Unternehmen, die ihre VB-Anwendungen auf .NET Core migrieren möchten.

Visual-Basic-Nutzer können somit neue Plattformfunktionen wie Side-by-Side-Bereitstellung, plattformübergreifender Unterstützung sowie Leistungs- und API-Verbesserungen nutzen. Da Microsoft nach eigenen Angaben nicht plant, Visual Basic als Sprache zu verändern, könne man Sprachstabilität bieten und die Kompatibilität zwischen den .NET Core- und .NET Framework-Versionen von Visual Basic beibehalten.

Da sich .NET Framework und .NET Core grundsätzlich unterscheiden, wird es aber auch Unterschiede bei der Implementierung von Visual Basic geben. Sowohl VB- als auch C#-Nutzer können das .NET Framework weiterhin verwenden und müssen nur dann auf .NET Core portieren, wenn die eingangs erwähnten Funktionen benötigt werden. Auch wenn eine Anwendung nicht länger zeitgemäße Technologien wie z. B. WebForms, Workflow oder WCF verwendet, sollte man auf die Portierung auf .NET Core verzichten, da dies eine Umstellung auf neuere Technologien erfordert.

Visual Studio wird entsprechend um die neuen Funktionen für die Arbeit mit Visual Basic und .NET Core oder .NET Framework erweitert. Zukünftige Funktionen von .NET Core, die Sprachänderungen erfordern, werden in Visual Basic wiederum möglicherweise nicht mehr unterstützt, warnt Microsoft.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46407533 / Frameworks)