Suchen

Microsoft aktualisiert DotNet Core und Framework .NET 5 soll Visual Basic unterstützen

| Redakteur: Stephan Augsten

Microsoft reagiert auf den vermehrt geäußerten Kundenwunsch, Visual Basic unter .NET Core zu verwenden. In .NET 5, dem Zusammenschluss aus Framework und Core-Version, wird die Programmiersprache deshalb wichtige Anwendungstypen unterstützen.

Firmen zum Thema

Microsoft .NET 5 soll Visual Basic unterstützen, so dass Entwickler mit Windows Forms und WPF arbeiten können.
Microsoft .NET 5 soll Visual Basic unterstützen, so dass Entwickler mit Windows Forms und WPF arbeiten können.
(Bild: Microsoft)

Frühere Versionen von .NET Core haben bereits Klassenbibliotheken und Konsolenanwendungen unterstützt, die in Visual Basic (VB) geschrieben wurden. Hierzu gesellen sich künftig noch folgende Windows Forms, Windows Presentation Foundation (WPF), Worker Services und die ASP.NET Core Web API. Profitieren sollen insbesondere Unternehmen, die ihre VB-Anwendungen auf .NET Core migrieren möchten.

Visual-Basic-Nutzer können somit neue Plattformfunktionen wie Side-by-Side-Bereitstellung, plattformübergreifender Unterstützung sowie Leistungs- und API-Verbesserungen nutzen. Da Microsoft nach eigenen Angaben nicht plant, Visual Basic als Sprache zu verändern, könne man Sprachstabilität bieten und die Kompatibilität zwischen den .NET Core- und .NET Framework-Versionen von Visual Basic beibehalten.

Da sich .NET Framework und .NET Core grundsätzlich unterscheiden, wird es aber auch Unterschiede bei der Implementierung von Visual Basic geben. Sowohl VB- als auch C#-Nutzer können das .NET Framework weiterhin verwenden und müssen nur dann auf .NET Core portieren, wenn die eingangs erwähnten Funktionen benötigt werden. Auch wenn eine Anwendung nicht länger zeitgemäße Technologien wie z. B. WebForms, Workflow oder WCF verwendet, sollte man auf die Portierung auf .NET Core verzichten, da dies eine Umstellung auf neuere Technologien erfordert.

Visual Studio wird entsprechend um die neuen Funktionen für die Arbeit mit Visual Basic und .NET Core oder .NET Framework erweitert. Zukünftige Funktionen von .NET Core, die Sprachänderungen erfordern, werden in Visual Basic wiederum möglicherweise nicht mehr unterstützt, warnt Microsoft.

(ID:46407533)