Suchen

Neue Sharing API und verbesserte TextView-Komponente Mobile-App-Framework Tabris 3.5 verfügbar

| Redakteur: Stephan Augsten

Um die Entwicklung von mobilen Apps mit Tabris 3.5 zu beschleunigen, hat die Innoppract Informationssysteme GmbH das Framework erweitert. So erlaubt es eine neu integrierte API möglich, Inhalte W3C-konform mit anderen Apps zu teilen.

Firmen zum Thema

Das Tabris-Framework bringt eine API mit, mit der Entwickler recht einfach eine Sharing-Funktion in ihre App integrieren können.
Das Tabris-Framework bringt eine API mit, mit der Entwickler recht einfach eine Sharing-Funktion in ihre App integrieren können.
(Bild: Tabris.com)

Mobile Apps müssen hin und wieder mit anderen auf dem Gerät installierten Apps kommunizieren und Daten austauschen. Aus diesem Grund hat Innoopract eine neue Programmierschnittstelle (API) erstellt, die mit dem Update auf Tabris 3.5 ausgeliefert wird.

Die Schnittstelle basiert auf der W3C-Freigabe-API und erlaubt es, Daten über die nativen Freigabefunktionen mit anderen Apps zu teilen. Für den Datenaustausch wird eine Kombination aus Text- oder Binärdaten verwendet. Der Einsatz der API macht es dem Entwickler einfacher, diese häufig geforderte Funktionalität in der eigenen App zu realisieren.

Für die Gestaltung der App-Oberfläche wurde die TextView-Komponente von Tabris um vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten zu Farb- und Schrifteinstellungen erweitert. Damit kann das Erscheinungsbild der App noch besser an die Wünsche der Kunden und die Designvorgaben ausgerichtet werden. Verbessert wurde laut Hersteller auch das App Resource Management für Android Apps, um einfacher mehrsprachige mobile Anwendungen zu erstellen.

Fast beiläufig erwähnt der Weblog-Eintrag zu Tabris 3.5, dass fortan TypeScript-Version 3.8 sowie die async/await-Syntax von JavaScript unterstützt werden. Alle Informationen zur neuen Version finden im Tabris-Blog.

(ID:46647047)