Fokus auf DevOps, Serverless, Daten und KI

Microsoft lädt zum Azure Discovery Day 2019

| Redakteur: Stephan Augsten

Wer neue Kontakte in der Azure-Community oder Best Practices zur Cloud-Lösung sucht, dürfte auf den Microsoft Azure Discovery Day 2019 fündig werden.
Wer neue Kontakte in der Azure-Community oder Best Practices zur Cloud-Lösung sucht, dürfte auf den Microsoft Azure Discovery Day 2019 fündig werden. (Bild: Microsoft)

DevOps, Serverless und Künstliche Intelligenz: Dies sind drei Schwerpunkte des diesjährigen Microsoft Azure Discovery Day. Entwickler und IT-Mitarbeiter können an zwei Terminen ihr Know-how zur PaaS-Lösung vertiefen und neue Möglichkeiten entdecken.

Der Microsoft Azure Discovery Day dient gleichermaßen als Networking-Plattform sowie als Lehrveranstaltung, um sich mit Tipps und Best Practices zu versorgen. Im Rahmen der eintägigen Veranstaltung können sich Einsteiger in Sachen Cloud grundlegend informieren, Fortgeschrittene haben die Möglichkeit, ihr Wissen um die Platform-as-a-Service- bzw. PaaS-Lösung weiter auszubauen.

Damit der Andrang in den Münchener Räumlichkeiten von Microsoft nicht allzu groß wird, ist der Azure Discovery Day an zwei Tagen mit ein und demselben Themenplan angesetzt: Der erste Termin fällt auf Mittwoch, den 8. Mai 2019, der zweite auf Mittwoch, den 12. Juni 2019. Beide Tage beginnen um 8 Uhr mit Registrierung und Frühstück, die Begrüßung ist für 9 Uhr angedacht. Für das intensive Networking ist am Ende ab 16:30 eine Stunde vorgesehen.

Wie eingangs erwähnt, sind mehrere Schwerpunktthemen geplant, wobei die Vorträge in zwei Hauptstränge unterteilt sind: Im Bereich „Anwendungen für die Cloud erstellen“ erwartet die Besucher eine Tour durch alle Azure-Bereiche, Vorträge zu .NET, Docker und Serverless sowie erste Schritte mit Azure DevOps. Der zweite Vortragsstrang befasst sich vornehmlich mit KI-Umsetzungen, Azure Cosmos DB und Azure Functions.

Interessierte können sich im Event-Bereich von Microsoft über die jeweiligen Termineinträge für den Microsoft Azure Discovery Day registrieren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45817952 / Cloud & PaaS)