Vorteile der Developer-Tools in der Azure-Cloud

Microsoft erläutert Visual-Studio-Abonnement

| Redakteur: Stephan Augsten

Microsoft versucht aktuell, bestehende Visual-Studio-Abonnenten über die Möglichkeiten ihrer Subskription aufzuklären.
Microsoft versucht aktuell, bestehende Visual-Studio-Abonnenten über die Möglichkeiten ihrer Subskription aufzuklären. (Bild: Microsoft)

Offenbar wissen nur wenige Abonnenten der Visual Studio Services um die Möglichkeiten von Azure. Microsoft hat sich dies zum Anlass genommen, über neue Funktionen und Prototyping innerhalb der Cloud-Plattform aufzuklären.

Abonnenten der Cloud Services haben Zugriff auf unbegrenzte „Azure DevOps“-Konten; soit können sie alle Funktionen nutzen, die es ihnen erlauben, Code auszutauschen, Arbeiten zu verfolgen und Software auszuliefern. Ebenso haben sie einen Zugriff auf die Continuous-Integrations und -Delivery-Features von Azure Pipelines.

Mit Azure Pipelines lassen sich die Kompilierung, das Testing sowie die Bereitstellung von Anwendungen für alle Programmiersprachen, Plattformen und Cloud Services automatisieren. Darüber hinaus können Abonnenten auf Azure Boards zugreifen. Dieses Tool unterstützt im Sinne agiler Softwareentwicklung die teaminterne Planung, Verfolgung und Diskussion von Arbeitsinhalten.

Wer mit auch mit anderen Azure-Diensten experimentieren möchte, hat dafür je nach Subskription 50 bis 150 US-Dollar Guthaben pro Monat zur Verfügung. Microsoft spricht von einem persönlichen Sandkasten, in dem sich Entwickler und Tester austoben können. Bei Aktivierung wird ein separates Azure-Abonnement mit einem monatlichen Guthaben erstellt. Sobald die Credits auslaufen, werden die hinzugebuchten Services ausgesetzt, so dass keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Für Teams gibt es die Möglichkeit, mit Azure Dev/Test in der Cloud zusammenzuarbeiten. Hier gibt es Entwicklungsumgebungen mit vorkonfigurierten virtuellen Maschinen, auf etliche Services gibt es 50 Prozent Rabatt. „Visual Studio Enterprise“-Abonnements umfassen zudem eine „Mobility + Security“-Funktion, die bei der Sicherung und Verwaltung von Identitäten, Geräten, Anwendungen und Daten hilft.

Developer Tools

Abonnenten der Developer Tools können auf die neuesten Versionen der Visual Studio IDE für Windows und Mac zugreifen. Vor dem Hintergrund von App-Modernisierung und Cloud-Migration wurden jüngst Cloud-Tools wie CAST Highlight (nur Enterprise) und CloudPilot von UnifyCloud hinzugefügt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45825296 / Cloud & PaaS)