OutSystems startet Sicherheitsservice Sentry

Low-Code-Sicherheit in der Public Cloud

| Autor: Stephan Augsten

Sentry soll für mehr Sicherheit in OutSystems Public-Cloud-Angebot sorgen.
Sentry soll für mehr Sicherheit in OutSystems Public-Cloud-Angebot sorgen. (Bild: VISHNU_KV - Pixabay.com)

Der Low-Code-Anbieter OutSystems liefert mit Sentry einen Sicherheitsdient für sein Public-Cloud-Angebot. Neben Intrusion Detection und Zugriffskontrolle gehört dazu der Rund-um-die-Uhr-Support durch ein Security Operations Center.

Die Platform-as-a-Service-Lösung von OutSystems lässt sich wahlweise On-Premises, in der Private Cloud oder in der Public Cloud betreiben. Letzteres wird über Amazon Web Services (AWS) realisiert. Zwar bietet die AWS-Plattform von Haus aus einige Sicherheitsmechanismen, OutSystems Sentry soll diese allerdings erweitern.

Neben erweiterten Angriffserkennungs-Funktionalitäten (Intrusion Detection) zählt dazu verbessertes Monitoring. Damit sollen sich Advanced Persistent Threats und potenziell gefährliche Zugriffe besser aufspüren lassen.

Um Compliance-Bedenken zuvorzukommen, hat OutSystems sich nach „SOC 2 Level II“-Kriterien zertifizieren lassen, kombiniert mit ISO-27001- und ISO-22301-Nachweisen. Diese stehen dafür, dass der Hersteller die Vertrauensservice-Prinzipen der Sicherheit, Verfügbarkeit, Prozessintegrität, Vertraulichkeit und Privatsphäre erfüllt.

Integrierte Redundanz und 24/7-Support gehören zum Service dazu. Weitere Informationen zu OutSystems Sentry erhalten Interessierte auf der Anbieter-Webseite.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45344892 / Cloud-Umgebungen & PaaS)