Suchen

Einfacheres Design und No-Code-Integration Low-Code-Plattform Appian 19.2 veröffentlicht

| Redakteur: Stephan Augsten

Ein einfacheres Anwendungsdesign, insbesondere bei der Anbindung von Datenquellen, verspricht Appian mit der neuesten Version der gleichnamigen Low-Code-Lösung. Im Zuge der „Connected Systems“-Strategie wird darüber hinaus die No-Code-Integration mit Drittanbieter-Diensten und -Systemen vorangetrieben.

Mit Appian 19.2 soll es noch einfacher werden, Datenquellen fehlerfrei anzubinden.
Mit Appian 19.2 soll es noch einfacher werden, Datenquellen fehlerfrei anzubinden.
(Bild: Appian)

Erst kürzlich hat Appian das patentierte Self-Assembling Interface Layer (SAIL) Framework erweitert. Dieses erlaubt die automatische und intelligente Erstellung von Schnittstellen auf Basis eines einzigen Datenmodells. Die neueste Appian-Version vereinfacht dies mit einer neuen visuellen No-Code-Oberfläche zur Erstellung von Datenspeicherabfragen.

Der neue Appian Visual Query Editor soll es dem App-Designer ermöglichen, entsprechende Abfragen schneller, fehlerfreier und mit weniger Fachwissen zu erstellen. Der Visual Query Editor ist vollständig im Appian Interface Designer und das neu entwickelte Paging Grid integriert.

Mit der neuen Version erweitert Appian die AppMarket Bibliothek mit „No-Code Connected Systems“ und „UI Component“-Plug-ins. Diese gebündelten Integrationen werden von Appian, Partnern und Kunden erstellt und verwenden das kürzlich angekündigte Integration Software Development Kit (SDK) des Herstellers.

Die Plug-ins werden direkt mit der Appian-Plattform oder über den herstellereigenen App-Markt bereitgestellt. Dazu gehören beispielsweise Integrationen mit Twilio und Salesforce, Automation Anywhere, Microsoft PowerBI und Amazon S3 sowie verschiedene Google Services und Genesys.

Neue DevOps-Funktionen sollen es mit Appian noch einfacher machen, neue Anwendungen systemübergreifend und automatisiert zu implementieren. Dazu gehören eine vielzahl Code-Review- und Kontroll-Features für Anwendungselemente wie Prozessmodelle, Daten, Regeln und Schnittstellen.

Weitere Informationen auf der Webseite zur Low-Code-Plattform Appian.

(ID:45927992)