Registrierungspflichtiger Artikel

Anwendungen über Flatpak, Snap und AppImage bereitstellen Linux-Programme mit dem Paketmanager Bauh verwalten

Von Thomas Joos

Bauh ist ein Paketmanager, mit dem sich Linux-Programme in verschiedene Paketformate bringen und verwalten lassen. Dadurch lassen sich auf Linux-Rechner auch Programme bereitstellen, die nicht von den jeweiligen Distributions-Repositories stammen.

Bei den Paketformaten sind den Usern von Bauh fast keine Grenzen gesetzt.
Bei den Paketformaten sind den Usern von Bauh fast keine Grenzen gesetzt.
(Bild: Joos / Bauh / Ubuntu)

Bauh ist ein Paketmanager für Linux-Programme auf Basis von Python, der verschiedene distributionsübergreifende Formate beherrscht, zum Beispiel Flatpak, Snap oder auch AppImage. Der Paketmanager kann daher auch Softwareinstallationen durchführen, die aus externen Quellen stammen.

Für die Installation bietet Bauh eine grafische Oberfläche an. In den meisten Fällen kann Bauh nur parallel zur vorhandenen Softwareverwaltung eingesetzt werden, zum Beispiel in Ubuntu. Hier ist es aber möglich, Programme zu installieren und aktuell zu halten, die ansonsten in Ubuntu umständlicher installiert werden müssten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Softwareentwicklung und DevOps

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung