SFSCon 2021 als Virtual- und Vor-Ort-Konferenz in Südtirol Konferenz für Open-Source- und freie Software

Redakteur: Stephan Augsten

Auf der SFSCon 2021 dreht sich im November wieder alles um quelloffene und freie Software. Neue Skills, Datenschutz und Cyber-Sicherheit gehören dabei ebenso wie Nachhaltigkeit zu den Kernthemen.

Firmen zum Thema

Die SFScon 2021 soll nach einem virtuellen Intermezzo wieder als Präsenzveranstaltung in Bozen stattfinden.
Die SFScon 2021 soll nach einem virtuellen Intermezzo wieder als Präsenzveranstaltung in Bozen stattfinden.
(© NOI, Bozen, Südtirol/Italien)

Nach der Online-Ausgabe des vergangenen Jahres soll die SFScon im Jahr 2021 wieder zu einem echten Treffpunkt der Free-Software- und Open-Source-Community werden. Die Veranstalter laden deshalb am Freitag und Samstag, 12. und 13. November 2021, zur Konferenz in den Bozener NOI Techpark ein.

Am 12. und 13. November 2021 wird es in Bozen zwei Tage lang um aktuelle Entwicklungen im Bereich Open Source gehen. Mit rund 100 national und international bekannten Vortragenden ist die Konferenz ein europaweiter Fixtermin zum Thema Free Software und zieht alljährlich mehr Besucher:innen aus Italien, aber auch aus dem gesamten deutschsprachigen Raum an. Sie haben

Besucher der SFScon haben die Möglichkeit, sich über Best Practices auszutauschen. Das Programm dreht sich dabei um unterschiedlichste Themen: IoT & Cybersecurity, Community & Education, Nachhaltigkeit, Öffentliche Verwaltung & GIS, Recht, Software Architects, Agrifood & Health oder die Open-Source Software Community OW2.

Eröffnet wird die diesjährige Ausgabe von Davide Ricci, dem Verantwortlichen des Open Source Technology Center von Huawei. Ricci will einen Einblick in den aktuellen Stand der Entwicklung von OpenHarmony OS geben. Mit dem Einstieg der Eclipse Foundation in das Projekt wurde auch der NOI Techpark involviert; insbesondere im Zusammenhang mit Aktivitäten rund um die Herausforderungen Compliance und Datenschutz im europäischen Kontext.

Anhand persönlicher Erfahrungen von Vortragenden und Fallbeispielen aus Unternehmen, die an der Konferenz teilnehmen, werden die Entwicklungen am Arbeitsmarkt verdeutlicht; vermehrt wird hier die Funktion des Open Source Program Managers besetzt. Nachhaltigkeit wird ein weiteres zentrales Thema sein; auch hier ist der NOI Techpark in Bozen direkt involviert.

Parallel zur Konferenz findet der mittlerweile traditionelle NOI Hackathon SFScon Edition statt: ein digitaler zweitägiger Marathon, in dessen Rahmen sich Entwickler, Programmiererinnen und alle Interessierten Herausforderungen von Unternehmen stellen und Open-Source-Projekte entwickeln können.

Die SFScon geht auf eine Initiative der Linux User Group Bozen-Bolzano-Bulsan zurück. Das Event kann unter Vorweisen des Green Pass im NOI Techpark besucht werden, alternativ steht eine Teilnahme an der SFSCon 2021 per Streaming zur Option.

(ID:47762780)