Suchen

Huawei öffnet HiAI Neural-Network Processing Unit KI-basierte Apps dank Kirin System-on-a-Chip

| Autor: Stephan Augsten

Programmierer können künftig KI-basierte Anwendungen für den Kirin SoC 970 entwerfen. Hierfür öffnet Huawei die Development-Plattform HiAI Mobile Computing für alle Entwickler.

Firmen zum Thema

Entwickler dürfen künftig die KI-Kapazitäten des Kirin SoC 970 für ihre Zwecke nutzen.
Entwickler dürfen künftig die KI-Kapazitäten des Kirin SoC 970 für ihre Zwecke nutzen.
(Bild: Huawei)

Huawei stellt mit HiAI eine Mobile-Computing-Plattform bereit, die über eine spezielle Neural-Network Processing Unit (NPU) für KI-bezogene Aufgaben verfügt. Um der Development Community diese Funktionen zugänglich zu machen, wurde die HiAI API Library als Unified Binary File veröffentlicht.

Die API liefert somit die benötigten Entwickler-Schnittstellen, für eine schnelle Verarbeitung von KI-Prozessen soll die in den Kirin SoC integrierte Computing-Plattform sorgen. Entwickler müssten sich somit keine Gedanken über Performance-Tuning machen, heißt es seitens Huawei.

Ziel der Initiative ist es, dass häufig genutzte KI-Funktionen über die HiAI-Schnittstellen effizient auf mobilen Endgeräten laufen. Die APIs laufen dabei prozessorunabhängig und nutzen die von der Kirin-Hardware bereitgestellte Leistung für Modell- und Operatoren-Berechnungen neuronaler Netze. Funktionen wie Model Compilation, Running und Destruction werden durch Model-Management-APIs realisiert. Weitere APIs decken derweil grundlegende Funktionen neuronaler Netze wie Convolutional Layer, Pooling und Full Connection Layer sowie Matrix Computing ab.

Die HiAI Mobile Computing Entwickler-Plattform richtet sich an alle, die sich für die KI-Entwicklung auf Basis des Kirin SoCs interessieren. Die Plattform steht vom Studenten über das Start-up bis hin zum Großkonzern allen offen. Interessierte Entwickler und Development-Teams müssen in einer Mail an Huawei zehn Fragen beantworten, der Betreff setzt sich wie folgt zusammen: „HUAWEI HiAI + Firmenname + Projektname“. Alle Fragen finden sich auf der Developer-Webseite von Huawei.

(ID:45077760)

Über den Autor

 Stephan Augsten

Stephan Augsten

Chefredakteur, Dev-Insider