Cloud-Native-Implementierung mit einheitlicher Nutzererfahrung

„Jointly Managed“ Kubernetes von Red Hat und AWS

| Redakteur: Stephan Augsten

Im Zuge einer engeren Kooperation wollen AWS und Red Hat einen gemeinsam verwalteten und unterstützten Enterprise-Kubernetes-Dienst anbieten.
Im Zuge einer engeren Kooperation wollen AWS und Red Hat einen gemeinsam verwalteten und unterstützten Enterprise-Kubernetes-Dienst anbieten. (Bild: Red Hat / AWS)

„Amazon Red Hat OpenShift“ heißt ein neuer, vollständig verwalteter und von AWS sowie Red Hat gemeinsam unterstützter Kubernetes-Service. Ziel der engeren Zusammenarbeit sei es, Unternehmen eine einheitliche Nutzererfahrung bei bester Skalierbarkeit bieten zu können.

Eines sei klar, stellt Sathish Balakrishnan in seiner Ankündigung von „Amazon Red Hat Open Shift“ im Red-Hat-Blog fest: „Es gibt keinen Königsweg für eine organisationsweite digitale Transformation“. Enterprise Kubernetes könne aber nicht erfolgreich sein, wenn es auf einer veralteten Virtualisierungsinfrastruktur basiert oder über proprietäre Technologien geschichtet ist.

Amazon Red Hat OpenShift soll deshalb als vollständig verwalteter Dienst dabei helfen, Hybrid-Cloud-Strategien umzusetzen und Cloud Native Computing einzuführen. Kunden könnten beispielsweise recht einfach Kubernetes-basierte OpenShift-Cluster unter AWS starten.

Auf dieser Plattform lassen sich Anwendungen mit bekannten Tools und APIs entwickeln, implementieren und mit den über 170 bei AWS erhältlichen Cloud-Native-Diensten integrieren. Das Service-Portfolio, das von Computing und Networking über Storage und Datenbanken bis hin zu Analytics und maschinellem Lernen reicht, steht damit ebenfalls über eine einheitliche Oberfläche zum Abruf bereit.

Weitere Vorteile neben der zentralen Sichtbarkeit und Verwaltung sind das On-Demand-Abrechnungsmodell mit einer einzigen Rechnung für AWS-Implementierungen und die Möglichkeit, den AWS-Support zu kontaktieren. Amazon Red Hat OpenShift wird gerade für ein Early-Access-Programm vorbereitet, weitere Informationen dazu erhalten Interessierte in den Amazon/OpenShift-FAQ.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46584832 / Cloud & PaaS)