IT Infrastructure Library 2018

ITIL-Framework greift Agilität und DevOps auf

| Autor: Stephan Augsten

In der 2018er Version von ITL sollen agile Ansätze, DevOps und Lean Development berücksichtigt werden.
In der 2018er Version von ITL sollen agile Ansätze, DevOps und Lean Development berücksichtigt werden. (Bild: AXELOS)

Als Rahmenstruktur für standardisierte Prozesse im IT-Service-Management ist die IT Infrastructure Library, kurz ITIL, weit verbreitet. Methoden wie DevOps sowie Agile und Lean Development sollen in die aktuellste Version einfließen, die noch in diesem Jahr erscheinen wird.

Agile Ansätze wurden in den bisherigen Versionen des ITIL-Frameworks nicht berücksichtigt, sollen aber in die neueste Version einfließen. Dies kündigte das öffentlich-private Joint Venture AXELOS als ITIL-Rechteinhaber an. Die neue Rahmenstruktur soll noch 2018 erscheinen.

Die bisherigen Kernprinzipien des Frameworks sollen in der aktualisierten Version weiterhin Bestand haben und inhaltlich abwärtskompatibel sein. Dementsprechend werden bereits zertifiziert ITIL-Experten ihren bisherigen Status nicht verlieren, auch wenn das Zertifizierungsprogramm zwangsläufig überarbeitet wird.

In die Aktualisierung von ITIL sind Rückmeldungen aus der weltweiten ITIL Community eingeflossen. Künftig liefert das Framework praktische Anleitungen und Beispiele dafür, wie ITIL in Verbindung mit Praktiken wie DevOps, Agile und Lean eingesetzt werden kann. Eine Einführung wurde 2016 mit der Veröffentlichung des ITIL Practitioner Guidance und den neun Leitprinzipien veröffentlicht. Es wurden auch weitere Inhalte und Whitepapers wie „ITIL und DevOps: Erste Schritte“ veröffentlicht.

„Die neue ITIL-Version ist ein logischer und notwendiger Schritt“, verweist Timo Schrader, Leiter Business Unit Strategy and Processes bei der ITSM Group, darauf, dass agile Methoden in Prozessprojekten schon länger zum Alltagsbild gehören. Mit der Weiterentwicklung sei sichergestellt, dass das Framework seine Bedeutung für das IT Service Management behält.

Hinsichtlich der Aktualisierung des Zertifizierungsprogramms will AXELOS einen Weg finden, diesen Schritt inklusive einer Übergangszeit möglichst reibungslos und pragmatisch zu gestalten. Die genauen Termine will das Joint Venture in den kommenden Monaten bekanntgeben.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45272815 / Mitarbeiter-Management)