Suchen

Android Studio kennzeichnet Feature-Plug-in als veraltet Instant-Apps auf Basis von Android App Bundles

| Redakteur: Stephan Augsten

Im Zuge der App-Bundle-Implementierung in Android Studio hat Google eine Änderung bei der Erstellung von Instant Apps angekündigt: Sowohl das Feature-Plug-in als auch das Instant-App-Plug-in gelten als veraltet und werden künftig entsprechend gekennzeichnet.

Firma zum Thema

Der Umschwung auf Instant-fähige App-Bundles führt zu übersichtlicheren Abhängigkeiten, das Feature-Plug-in muss auf Dauer weichen.
Der Umschwung auf Instant-fähige App-Bundles führt zu übersichtlicheren Abhängigkeiten, das Feature-Plug-in muss auf Dauer weichen.
(Bild: Google)

Mit Android Studio 3.4 rollt Google das Android Gradle Plugin 3.4.0 aus. Das Feature-Plug-in (com.android.feature) und das Instant-App-Plugins (com.android.instantapp) sind damit obsolet. Beim Build-Prozess erhalten Entwickler fortan eine Warnung, die das Feature-Plug-in als veraltet markiert.

Bestehende Apps sollten schnellstmöglich in ein Instant-fähiges App Bundle migriert werden, warnt Google. Die Android App Bundles wurden erst im vergangenen Jahr eingeführt und sollen die Bereitstellung optimierter APKs ermöglichen, einschließlich der Instant-Bereitstellung. Uploads werden dabei in einem einzigen Artefakt vereint.

Google Play sorgt nun für eine dynamische Auslieferung (Dynamic Delivery), und stellt je nach Art der Nutzung – ob Instant oder per Installation – die richtigen APKs zur Verfügung. Dynamic Delivery basiert auf der Idee, Funktionen nur dann an App-Benutzer zu übermitteln, wenn sie diese tatsächlich benötigen.

Mit der App-Bundle-Implementierung übernimmt das Basis-Feature-Modul die Rolle des App-Moduls (com.android.application) und hostet den Code und die Ressourcen, die allen Instant- und Installed-Funktionen gemeinsam sind. Sie organisieren zusätzliche, modulare Funktionen als eine von drei Arten von dynamischen Funktionsmodulen, je nachdem, wann Sie sie dem Benutzer zur Verfügung stellen möchten.

Das bisher benötigte Instant-App-Modul verschwindet, da die dist:instant-Attribute im Manifest ausreichen, um zu identifizieren, welche Funktion in die Instant-Nutzung einbezogen werden. Google empfiehlt all jenen, die bisher keine Instant-Erfahrung haben, aber eine entsprechende App erstellen möchten, ein entsprechendes Instant-fähiges App-Bundle mit Android Studio 3.3 oder höher zu erstellen.

(ID:45859691)