Suchen

Neues Tool für die Zusammenarbeit in Teams Groupware-Lösung „Space“ von JetBrains

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Stephan Augsten

JetBrains hat die Lösung „Space“ angekündigt. Dabei handelt es sich um eine integrierte Teamumgebung für Entwickler-Teams, mit denen sich nahezu alle Aufgaben von Entwickler-Workflows und Groupware erledigen lassen.

Firma zum Thema

JetBrains Space soll die Zusammenarbeit in Developer-Teams verbessern.
JetBrains Space soll die Zusammenarbeit in Developer-Teams verbessern.
(Bild: JetBrains)

Viele Teams nutzen laut Jetbrains vor allem Tabellenkalkulationen und oft auch Projektmanagement-Tools, um agile Projekte zu verwalten. Allerdings sind solche Tools nicht in alle Abläufe integriert, die bei der Entwicklung eine Rolle spielen.

DevOps, Kommunikation, Team- und Projektmanagement, Blogs und viele weitere Aufgaben müssen ebenfalls in das Teamwork mit einbezogen werden. Ressourcen wie interne Blogs, Meeting-Planung und Collaboration-Tools sind weitere Beispiele, die Teams benötigen.

Mit Space will JetBrains eine Lücke in den kreativen Arbeitsabläufen schließen und alle notwendigen Funktionen in einem zentralen Programm zusammenfassen. Auch intern setzt JetBrains seit zwei Jahren auf Space. Neben Collaboration-Funktionen deckt das Tool den Softwareentwicklungsprozess ab.

Hier besteht auch die Möglichkeit Daten an einem gemeinsamen Ort zu speichern und Tools für die Quellcodeverwaltung, Code-Review und -Browsing einzubinden. Auch Tools für Continuous Integration, Bereitstellung, Paket-Repositories, Problemverfolgung, Planung und Projektdokumentation, sowie zahlreiche weitere Lösungen lassen sich einbinden.

Space ist als Early-Access-Programm und Abonnementmodell verfügbar. JetBrains will die Groupware-Lösung im Laufe der Zeit um eine Wissensdatenbank, automatisierte CI/CD-Pipelines und persönliche To-Do-Listen sowie ein Benachrichtigungsmanagement erweitern.

(ID:46286347)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist