Echtzeit-Einblicke in Code-Änderungen

GitLab 11.2 erlaubt schnellere Web-App-Entwicklung

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Stephan Augsten

Änderungen in JavaScript-Webanwendungen lassen sich mit GitLab jetzt in Echtzeit verfolgen.
Änderungen in JavaScript-Webanwendungen lassen sich mit GitLab jetzt in Echtzeit verfolgen. (Bild: GitLab)

Die Version 11.2 von GitLab enthält einige Neuerungen. Dazu gehören auch Verbesserungen an der Web-IDE, Unterstützung für den Import von Android-Projekten und benutzerdefinierte Projektvorlagen.

Die Web-IDE von GitLab wurde aktualisiert, damit Entwickler Änderungen in ihren JavaScript-Webanwendungen in Echtzeit sehen können. Weitere Verbesserungen sind die Möglichkeit, Dateien zu löschen, umzubenennen und Zweige direkt in der Web-IDE zu wechseln.

Im GitLab-Blog schrieb Mike Lewis, Manager der technische Dokumentation: „Die Arbeit an Web-Anwendungen ist schneller und einfacher, wenn es möglich ist, Änderungen zu sehen. Moderne JavaScript-Frameworks unterstützen jetzt die Live-Vorschau, wodurch der Neustart von Entwicklungsservern und die Aktualisierung des Browsers überflüssig wird. Beim Bearbeiten von Webanwendungen mit der Web-IDE war es bisher nicht möglich, Änderungen zu sehen, bevor sie übertragen wurden.“

Die Unterstützung für den Import von Android-Projekten ermöglicht es Entwicklern, größere Projektstrukturen aus mehreren Repositories zu importieren. Das liegt an der zusätzlichen Unterstützung für XML-Manifestdateien. Entwickler können auch Android OS Code aus dem Android Open-Source-Projekt (AOSP) importieren.

Benutzerdefinierte Projektvorlagen wurden auf Instanzebene hinzugefügt, sodass Unternehmen Projektvorlagen einfach verwalten können. „Als GitLab-Administrator können Sie jetzt eine Gruppe, die als Quelle für benutzerdefinierte Vorlagen dient, innerhalb Ihrer Installation definieren. Alle direkt untergeordneten Projekte dieser Gruppe stehen beim Anlegen eines neuen Projekts als Vorlage zur Verfügung“, erläutert Lewis.

Weitere wichtige Verbesserungen sind:

  • Persönliche Statusmeldungen, damit Teams kommunizieren können.
  • Verbesserte Top-Navigationssuche
  • Issue-Board-Meilenstein-Listen
  • To-Dos für Epics
  • Gruppenmeilensteine auf der Dashboard-Milestones-Listenseite
  • Labels in Projekt-Labels suchen
  • Allgemeine Verfügbarkeit des Cloud-nativen GitLab Helm-Chart

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45477147 / Quellcode-Management)