Registrierungspflichtiger Artikel

Automatisierung per Versionsverwaltung – ein Fallbeispiel Git-Commit-Nachrichten kreativ nutzen

Von Mirco Lang

Commit-Messages können mehr als nur informativ sein: Ob Quick-and-Dirty-Abkürzung oder Hilfestellung für Einsteiger, es braucht nur ein wenig Kreativität und Hooks.

Dieses Skript speichert den Hash des letzten Commits, so dass dieser weiterverarbeitet werden kann.
Dieses Skript speichert den Hash des letzten Commits, so dass dieser weiterverarbeitet werden kann.
(Bild: Lang)

Gits Commit-Nachrichten sind unverzichtbar, um die Arbeit in einem Repository nachvollziehen zu können – wenn sie denn sinnvoll geschrieben sind. Wie sich die Messages konsistent und aussagekräftig gestalten lassen, haben wir Ihnen kürzlich im Beitrag zu Git Conventional Commits gezeigt.

Auch die zweite Git-Technik, um die es hier geht, haben wir schon mal in Gänze vorgestellt, nämlich Git Hooks. Hooks werden zu unterschiedlichen Punkten im Git-Workflow ausgeführt und können im Grunde beliebigen Code enthalten. Im Hooks-Artikel wird dazu auch ein kurzes Beispiel genannt: Durchsetzung einer Commit-Nachrichten-Richtlinie wie der Git-Conventional-Commits-Konvention (für dies es fertige Tools gibt, die ebenfalls auf Hooks setzen).