Unit Economics der Cloud

FinOps: Ein neuer Ansatz für das Cloud-Finanzmanagement

FinOps

Cloud-Ausgaben machen einen Großteil der IT-Ausgaben aus – Tendenz steigend. Bei all diesem Wachstum ist das Cloud-Betriebsmodell jedoch immer noch unausgereift.

Die Art und Weise, in der Cloud-Infrastruktur und -Software bereitgestellt werden, unterscheidet sich grundlegend von der Welt der Vor-Ort-Rechenzentren. Es ist eine Welt der Betriebskosten (OpEx) anstelle von Investitionskosten (CapEx), die grundlegend ändert, wie Finanzen gemeldet und gemanagt werden.

Das Problem ist, dass DevOps und die Cloud das herkömmliche Beschaffungsmodell, das statisch und langsam ist, zerschlagen haben. Tatsächlich sind Beschaffungsmethoden derart aus dem Gleichklang geraten, dass Beschaffungsabteilungen ihre Arbeit im Wesentlichen an Techniker ausgelagert haben, die das Geld des Unternehmens nach Belieben ausgeben und nur sehr wenigen Einschränkungen und Kontrollen unterliegen.

Das Ergebnis: Techniker gehen finanzielle Verpflichtungen in Bezug auf die Cloud ein, die sich auf das Geschäftsergebnis ihrer Unternehmen auswirken, während Finanzteams Schwierigkeiten haben, mit der Geschwindigkeit und Granularität der Ausgaben Schritt zu halten.

Aber es gibt eine Lösung: eine neue Reihe von Mustern und Praktiken, die als FinOps bezeichnet werden. FinOps vereint Finanzen, Technologie und Unternehmensführung, um die „Unit Economics der Cloud“ zu meistern und so den Wettbewerbsvorteil auszubauen.

Lesen Sie in diesem Ratgeber:

  • Was FinOps sind.
  • Der Lebenszyklus von FinOps.
  • Welche Konsequenzen es hat, wenn FinOps nicht eingeführt werden.

Anbieter des Whitepapers

Apptio GmbH

Rosenheimer Str. 143c
81671  München
Deutschland

FinOps

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen

Registrierung

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung