Suchen

Nächste Android-Version von Google Erste Beta von Android Q verfügbar

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Stephan Augsten

Google verspricht auch für die neue Android-Version mehr Sicherheit und Datenschutz. Dazu soll es zahlreiche neue Sicherheitsfunktionen geben und die Installation von Apps aus Google Play sicherer ablaufen.

Firmen zum Thema

Wer für Android Q entwickeln möchte, benötigt mindestens Android Studio 3.3, um das neue SDK integrieren zu können.
Wer für Android Q entwickeln möchte, benötigt mindestens Android Studio 3.3, um das neue SDK integrieren zu können.
(Bild: Google)

Mit der neuen Version von Android Q will Google die Sicherheit verbessern sowie den Datenschutz. Im Herbst 2019 soll Android Q (10) fertig sein und veröffentlicht werden. Android Q wird zunächst für Google Pixel-Smartphones freigegeben. Um die Version auf seinem Smartphone zu installieren, ist eine Anmeldung am Android-Betaprogramm notwendig.

Apps sollen künftig schneller starten, außerdem will Google die Kamerafunktionen optimieren. 5G-Support ist ebenso eingeplant wie Funktionen für klapp- und faltbare Smartphones. Ab Android Studio 3.3 lässt sich das neue SDK integrieren, mit dem sich Code für Android Q entwickeln lässt.

Neben der Unterstützung von 5G soll die neue Android-Version weitere Optimierungen für eine bessere Internetanbindung erhalten. Auch die Unterstützung für Dual-SIMs ist geplant. Bezüglich des Datenschutzes sollen Android-Anwender in Zukunft eine bessere Kontrolle darüber haben, auf welche Daten Apps zugreifen dürfen, vor allem bezüglich des Standorts.

In der neuen Version von Android können Anwender festlegen, dass Apps nur dann Zugriff auf den Standort erhalten, wenn Sie gestartet sind und im Vordergrund laufen, ähnlich wie in iOS. Außerdem kann besser gesteuert werden, welche Apps welchen Zugriff auf Fotos und Videos erhalten, oder auf Downloads.

Neu wird der Open-Source-Codec AV1 sein und eine Verbesserung für Video- und Audiostreams mit hoher Qualität. sowie eine bessere Kontrolle darüber, welche Apps automatisch in den Vordergrund gelangen.

(ID:45806698)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist