Suchen

AWS-Gutschriften Entwickler von Alexa Skills werden belohnt

| Autor: Stephan Augsten

Amazon launcht ein Programm für kostenlose Entwicklung und Hosting von Alexa Skills über AWS. Skills erweitern die Spracherkennung um neue Funktionen und werden künftig vergütet, sofern der Entwickler im Developer-Bereich von Amazon angemeldet ist.

Firmen zum Thema

Entwickler, die Alexa und somit „Echo Dot“ sowie „Echo“ um neue Funktionen bereichern, sollen künftig finanziell profitieren.
Entwickler, die Alexa und somit „Echo Dot“ sowie „Echo“ um neue Funktionen bereichern, sollen künftig finanziell profitieren.
(Bild: Amazon)

Zehntausende Developer können laut Amazon künftig vom Gutschriften-Modell für die Entwicklung von Alexa Skills profitieren, Das Entwickeln und Hosten der meisten Alexa Skills über Amazon Web Services (AWS) sei damit praktisch kostenlos.

Das funktioniert folgendermaßen: Entwickler erhalten für einen veröffentlichten Alexa Skill 100 US-Dollar als AWS-Gutschrift, die sie wiederum für die Bereitstellung des Skills nutzen können. Fallen darüber hinaus weitere AWS-Kosten für Skills an, haben die Developer außerdem Anspruch auf monatliche Gutschriften in Höhe von 100 US-Dollar.

Das Erstellen von Skills ist für Developer über das AWS Free Tier ist grundsätzlich kostenlos. Es beinhaltet eine Million AWS-Lambda-Anfragen und bis zu 750 Stunden Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) Rechenleistung pro Monat. Interessierte müssen sich im Alexa-Developer-Bereich von Amazon anmelden.

Dank des neuen Programms können Entwickler, die das kostenlose AWS-Angebot wegen des Wachstums ihres Skill überschreiten oder die ihren Skill skalieren wollen, die Gutschriften auf AWS-Dienste wie Amazon EC2, Amazon Simple Storage Service (Amazon S3), Amazon DynamoDB und Amazon CloudFront anrechnen – sei es für Rechenleistung, Datenbankspeicherplatz, Content-Auslieferung oder andere Funktionalitäten.

(ID:44582677)

Über den Autor

 Stephan Augsten

Stephan Augsten

Chefredakteur, Dev-Insider