Kontinuierliche Integration mit Semaphore Docker-Light-Plattform auf Ubuntu-LTS-Basis

Autor Stephan Augsten

Auf Basis von Ubuntu 16.04 LTS hat Semaphore ein Docker-optimiertes Betriebssystem erstellt. Die Docker Light Platform wurde von den Continuous-Integration-Experten von allerhand Software-Ballast befreit.

Anbieter zum Thema

Nutzer der Continuous-Integration-Plattform von Semaphore können ihre Build-Prozesse jetzt in einer leistungsoptimierten Umgebung laufen lassen.
Nutzer der Continuous-Integration-Plattform von Semaphore können ihre Build-Prozesse jetzt in einer leistungsoptimierten Umgebung laufen lassen.
(Bild: SemaphoreCI.com)

Die Docker Light Platform liefert nur das Nötigste für den Betrieb von Docker-Containern während der Build- und Deployment-Prozesse. Vorinstalliert sind einzig die Docker Community Edition, das Multi-Container-Management-Tool Docker Compose sowie die Befehlszeilen-Schnittstellen gcloud für die Google-Cloud und kubectl für Kubernetes Cluster.

Basierend auf Ubuntu 16.04 LTS soll die Umgebung mit einer physischen CPU bzw. zwei virtuellen CPUs, 4 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 10 GB Festplattenspeicher auskommen. Dank der Beschränkung auf das Nötigste sollen Build-Prozesse trotzdem konsistent und effizient ablaufen, verspricht Semaphore.

„Wir empfehlen allen Anwendern, die ihren gesamten Stack in Containern betreiben, ihre Projekte auf die Docker Light Plattform umzustellen“, schreibt Semaphore-Mitentwickler Marko Anastasov im Blog auf SemaphoreCI.com.

Die Docker-Plattform von Semaphore ermöglicht seit mehr als zwei Jahren die kontinuierliche Integration und Bereitstellung von Containersystemen. Da es auf vollständiger Virtualisierung basiert und uneingeschränkten Zugriff auf Low-Level-Betriebssystemfunktionen bietet, war es auch für Entwickler nützlich, die an Systemsoftware arbeiten.

Die Docker Light Plattform ist Teil der Docker-Plattform von Semaphore und in allen Lizenzierungsplänen einschließlich der freien Open-Source-Plattform verfügbar. Nutzer können in Ihren Projekteinstellungen unter der Registerkarte „Plattform“ auf Docker Light wechseln.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Softwareentwicklung und DevOps

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:45356194)