Suchen

Support populärer Continuous-Integration-Plattformen Continuous Testing mit Parasoft SOAtest und Virtualize

| Autor: Stephan Augsten

Die Software-Testing-Lösungen SOAtest und Virtualize von Parasoft sollen Continuous Integration, kurz CI, besser unterstützen. Bamboo, Jenkins, Microsoft VSTS und Team City und andere gängige CI-Plattformen werden hierfür mit den Ergebnissen automatisierter Tests gespeist.

Firma zum Thema

Die Ergebnisse automatisierter Tests von SOAtest und Virtualize lassen sich in bekannte CI-Lösungen zurückspielen.
Die Ergebnisse automatisierter Tests von SOAtest und Virtualize lassen sich in bekannte CI-Lösungen zurückspielen.
(Bild: Parasoft)

Mithilfe spezieller CI-Plug-Ins lassen sich die Sotware-Testing-Ergebnisse von Parasoft SOAtest und Virtualize künftig in CI-Plattformen parsen. Diese Testergebnisse werden vollständig in bestehende Continuous-Delivery-Pipelines integriert – gemeinsam mit spezifischen Informationen darüber, was genau in der Anwendung passiert ist.

Das neue Release von SOAtest soll außerdem solche Unternehmen unterstützen, die auf Behavior Driven Development (BDD) vertrauen. Zweck ist die Stärkung des nächsten Evolutionsschritts bei der Testfall-Generierung, der die effiziente Umwandlung menschenlesbarer Sprache in Testfälle ermöglicht.

Hierfür sorgt die Integration mit Cucumber. Diese BDD-Tool erlaubt es, Testfälle in der an die menschliche Sprache angelehnte Beschreibungssprache Gherkin zu verfassen. Nutzer von SOAtest können somit also in Klartext spezifizierte Features mit SOAtest-Testfällen verbinden. Parasoft verspricht sich davon, dass der Testprozess einem größeren Anwenderkreis zugänglich wird und Business-Analysten die Testfall-Ausführung bestimmen können, ohne Code schreiben zu müssen.

Darüber hinaus hat Parasoft nach eigenen Angaben viele Arbeitsabläufe im Webportal optimiert, um Testdaten zu vereinfachen. So biete das neue Release den Anwendern besseren Zugang zum Erstellen, Verwalten, Handhaben, Kopieren und Ordnen bestehender Daten. Einfacher gestalte sich auch das Importieren und Exportieren von Daten aus der Speicher-Infrastruktur, um die Datenabdeckung zu erweitern.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:44968534)

Über den Autor

 Stephan Augsten

Stephan Augsten

Chefredakteur, Dev-Insider