Atlassian sorgt für mehr Übersicht beim Projektmanagement Confluence-Update macht Inhalte zugänglicher

Redakteur: Stephan Augsten

Als Reaktion auf die vermehrte virtuelle Zusammenarbeit und Kommunikation spendiert Atlassian dem Projektmanagement-Tool Confluence neue Funktionen. Diese sollen dafür sorgen, dass erstellte Inhalte attraktiver, leichter auffindbar und zielgerichtet versendet werden.

Firma zum Thema

Confluence wird es künftig einfacher machen, Inhalte optisch aufzuhübschen und sie zielgerichtet zur Verfügung zu stellen.
Confluence wird es künftig einfacher machen, Inhalte optisch aufzuhübschen und sie zielgerichtet zur Verfügung zu stellen.
(Bild: Atlassian)

Seit mehr als einem Jahr sitzen viele Büroangestellte im Homeoffice und sind (mehr oder weniger) gezwungen, virtuell mit ihren Kollegen und Teams zusammenzuarbeiten. Atlassian registrierte infolge dessen einen 33-prozentigen Anstieg von erstellten Seiten in der Projektmanagement-Lösung Confluence. Mit dieser Zunahme täten sich die Ersteller allerdings immer schwerer, jene Mitarbeiter zu erreichen, die den jeweiligen Inhalt tatsächlich benötigen.

Für Atlassian lag der Schluss nahe, dass die Nutzer Tools benötigen, mit denen sie Aufmerksamkeit für ihre Seiten generieren können: „Wie Mitarbeiter ihre Informationen präsentieren, spielt eine wichtige Rolle dabei, wie sie die Aufmerksamkeit von Kollegen für ihre Inhalte gewinnen können.“, so das Unternehmen. Deshalb bietet Confluence neue Features, die das Design und die Verbreitung von Content erleichtern sollen.

Mit Blick auf die Methoden von Social Media-Influencern hat Atlassian 30 Verbesserungen erdacht, die beim Gestalten, Entdecken und Verbreiten von Inhalten helfen sollen. Um Seiten für das Auge ansprechender zu machen, können Nutzer fortan Titelbilder direkt aus der Online-Foto-Community Unsplash einbinden und dem Titel Emojis hinzufügen.

In die gleiche Kerbe schlägt die Option, Avatare anzupassen, die einen Bereich oder Abschnitt in Confluence kennzeichnen. So könnten Nutzer Dokumente leichter finden und kategorisieren. Darüber hinaus wird es dank einer Smart-Link-Funktion möglich sein, Inhalte über die nativen Links anderer Anwendungen wie Trello oder YouTube einzufügen.

Mit einem Klick soll es Confluence-Nutzern künftig möglich sein, ihre Seiten in ein Blog umzuwandeln. Dies soll der Verbreitung ihrer Inhalte zuträglich sein. Für eine zielgerichtete Ansprache wird es außerdem möglich sein, Seiten und Blogs zeitgesteuert zu veröffentlichen. Dadurch können die Anwender sicherstellen, dass relevante Informationen erscheinen, wenn sie tatsächlich benötigt werden oder die passenden Teams online sind.

(ID:47295613)