Was ist Extreme Programming?



  • Der Begriff „Extreme Programming (XP)“ beschreibt im Wesentlichen die Art und Weise, wie Software programmiert wird. Agile Prozesse, kurze Entwicklungszyklen und schnelle Reaktionszeiten auf neue oder sich ändernde Anforderungen stehen dabei im Vordergrund.

    Klicken sie hier um den Artikel zu lesen



  • Wie sieht es denn aus, wenn ein oder mehrere Rückkoplungen zu vorherigen Phasen gemacht werden muss? Darf man mehrere Phasen zurück oder nur eine wie beim Wasserfall Modell



  • Guten Abend Petro,

    zum besseren Verständnis: mit Phase meinen Sie eine Rückkopplung bspw. zur Planungsphase?

    Das wäre meines Erachtens gar nicht vorgesehen, da XP eine problemorientierte Herangehensweise darstellt. Es wird ein Problem identifiziert, idealerweise innerhalb eines Tages gelöst und die Lösung integriert. Für Fehlerfreiheit sorgt das Vier-Augen-Prinzip beim Pair Programming bei ständigem Austausch mit dem Auftraggeber ... zumindest nach meinem Verständnis. Oder habe ich die Frage nicht richtig erfasst. Ist ja schon spät ^^

    Viele Grüße

    Stephan Augsten



  • Mir fehlen die konkreten Unterschiede, was XP nun besonders macht.
    Die meisten Aspekte lassen sich unter jedes andere agile Vorgehensmodell schreiben.
    Wäre es möglich die Besonderheiten genauer zu erläutern?

    Gruß Timo



  • Timo, deine Frage kann hier wohl niemand beantworten... 😞


Log in to reply