Taugt agile Software-Entwicklung für KMU?



  • Mittelständische Software-Häuser nutzen vermehrt die Vorteile agiler Software-Entwicklung. Outsourcing kann dabei eine Option sein, wird in KMUs aber selten verwirklicht. Umdenken ist angesagt. Doch was soll eigentlich anders laufen?

    Klicken sie hier um den Artikel zu lesen



  • "Weil meine Arbeitsrealität zeigt, dass die Nachfrage nach Software-Entwicklern das Angebot übersteigt."Für dieses Problem gibt es eine Lösung für heimische Unternehmen. Heutzutage ist es so einfach geworden, eine Auslandsniederlassung in anderen Ländern zu gründen. Es gibt ausreichend Anbieter, die sich vor Ort um Rekrutierung, Administration und HR kümmern. In Indien sind heutzutage von allen großen Tech-Konzernen R&D-Zentren, weil diese erkannt haben, dass dort noch ausreichend begabte Entwickler vorhanden sind. Was für viele KMU vielleicht unrealistisch klingt, ist einfacher, als es sich anfangs anhört. Da in Indien Englisch Amtssprache ist und jeder (vorallem der gebildete Teil der Bevölkerung) die Sprache fließend beherrscht, ist es auch mit der Kommunikation kein Problem. Und der Zeitunterschied von 4h wird dadurch kompensiert, dass die indischen Mitarbeiter erst gegen 13 Uhr ihre Arbeit beginnen. Und wer denkt, dass die Arbeitsmentalität nicht zu deutschen Unternehmen passt, der kennt nicht die erfolgshungrigen jungen Leute dort. Für diese sind Deadlines genauso wichtig wie für uns. Diese Vorurteile haben längst ausgedient.


Log in to reply