Suchen

Build- und Test-Automatisierung CloudBees unterstützt Automotive Grade Linux

| Redakteur: Stephan Augsten

CloudBees hat sich dem „Automotive Grade Linux“-Projekt der Linux Foundation angeschlossen. Der Software-Delivery-Experte lässt damit seine Build- und Testing-Expertise in die Open-Source-Plattform einfließen.

Firma zum Thema

Als Mitglied der „Automotive Grade Linux“-Initiative steuert CloudBees bestehendes Build- und Testing-Know-how bei.
Als Mitglied der „Automotive Grade Linux“-Initiative steuert CloudBees bestehendes Build- und Testing-Know-how bei.
(Bild gemeinfrei: TayebMEZAHDIA - Pixabay.com)

Automotive Grade Linux (AGL) soll als Open-Source-Projekt der Linux Foundation für Masseninnovationen in der Automobil-Branche sorgen. Über 130 AGL-Mitglieder arbeiten dabei gemeinsam an einer Open-Source-Plattform, die künftig als De-facto-Industriestandard für Infotainment-, Telematik- und Kombianwendungen dienen könnte.

Als quelloffene Plattform ermöglicht AGL es Automobilherstellern und Zulieferern, dieselbe Codebasis gemeinsam zu nutzen und wiederzuverwenden. Geringere Entwicklungskosten, eine kürzere Time-to-Market und eine reduzierte System-Fragmentierung innerhalb der Branche sind dabei die maßgeblichen Vorteile.

Dan Cauchy, Executive Director of Automotive Grade Linux bei der Linux Foundation, spricht angesichts des wachsenden AGL-Ökosystems von einer aufregenden Zeit. Man freue sich darüber, auf CloudBees Expertise in der Automatisierung von Continuous Delivery und Application Release zurückgreifen zu können.

(ID:45897705)