Wider den IT-Fachkräftemangel CGI kooperiert mit Programmierschule 42 Wolfsburg

Von Stephan Augsten

Anbieter zum Thema

Um dem Nachwuchsmangel in der IT-Branche entgegenzuwirken, startet CGI eine Kooperation mit der Programmierschule 42 Wolfsburg. Ziel sei es, junge Talente so früh wie möglich in die Praxis mit einzubeziehen.

42 Wolfsburg ist eine private Programmierschule, die Software-Entwickler mit innovativen Konzepten ausbildet.
42 Wolfsburg ist eine private Programmierschule, die Software-Entwickler mit innovativen Konzepten ausbildet.
(Bild: Programmierschule 42 Wolfsburg )

Der Begriff „War of Talents“ beschreibt den Fachkräftemangel und den damit verbundenen Kampf um Nachwuchsprogrammierer. Gemeinsam mit der Programmierschule 42 Wolfsburg will CGI dem entgegenwirken. Der IT-Dienstleister unterstützt die Schule bereits finanziell und bietet Praxis-Einblicke mit Hackathons, Praktika sowie Live Coachings.

Im Creative Space, einem weiteren Angebot im Rahmen der Kooperation, stehen neue Produktideen und der Austausch zwischen Studierenden und CGI-Mitarbeitern im Vordergrund. Für interessierte Studierende der 42-Schule lanciert der IT-Dienstleister auch die Teilnahme an internen Bootcamps zu Themengebieten wie Robotic Process Automation, in denen Experten praktisches Wissen vermitteln.

42 Wolfsburg ist eine private Programmierschule, die die Software-Entwickler von morgen mit innovativen Konzepten ausbildet. Sie ist frei zugänglich – unabhängig von Vorwissen oder Zeugnissen – und verzichtet auf Lehrbücher und Klassen. Die Schule ist an 42 Standorten in mehr als 20 Ländern vertreten. Im Zuge der Förderung einer neuen Generation von Programmierern ist CGI 2021 bereits eine Kooperation mit der Programmierschule 42 Heilbronn eingegangen.

Man wolle den Programmiererinnen und Programmierern nach ihrer Ausbildung eine berufliche Zukunft in der Region Wolfsburg-Braunschweig bieten, unterstreicht Manuela Soika, Standortverantwortliche in Braunschweig und Vice President bei CGI: „Mit der langfristigen strategischen Ausrichtung auf den Raum Wolfsburg-Braunschweig, in dem CGI rund 300 Arbeitsplätze bietet, möchten wir junge Programmierer darin bestärken, die Region als zukünftigen Wohn- und Arbeitsplatz in Betracht zu ziehen.“

Jörn Möller, Partnership Manager bei 42, sieht in der Zusammenarbeit mit CGI eine Win-Win-Situation, von der vor allem die Studierenden profitieren: „Die von CGI angebotenen praxisnahen Projekte schaffen eine perfekte Ergänzung zu dem in unserer Schule vermittelten Wissen im Bereich der Software-Entwicklung. Zusammen bieten wir jungen Talenten eine wertvolle und fundierte Ausbildung.“

(ID:48369956)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Softwareentwicklung und DevOps

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung