Im Gegensatz zur klassischen Softwareentwicklung beschreibt App-Entwicklung den Prozess der Erstellung verhältnismäßig kleiner Applikationen.

Apps werden bevorzugt für Webseiten, mobile Betriebssysteme wie Android und iOS, aber auch für moderne Desktop-Betriebssysteme oder plattformübergreifend programmiert. Insbesondere im Mobile-Umfeld kommen dabei spezielle Entwicklungsumgebungen wie Android Studio oder Apple XCode zum Einsatz. Weiter vereinfacht wird die App-Entwicklung durch Low-Code- und No-Code-Plattformen. Bei Apps wird in der Regel weniger Zeit in die Konzeption gesteckt, da Funktionszweck und -umfang eher eingeschränkt sind. Dafür spielen UI- und UX-Design eine übergeordnete Rolle.