Suchen

Browser-basierte Android-Installation für Pixel-Geräte AOSP-Builds per Android Flash Tool installieren

Redakteur: Stephan Augsten

Arbeiten Entwickler am Android-Betriebssystem, greifen sie dafür häufig auf AOSP, sprich das Android Open Source Project zurück. Mit einem Browser-basierten Flash-Tool will Google nun die Installation solcher AOSP Builds vereinfachen.

Firmen zum Thema

Mit dem Android Flash Tool ist es möglich, offizielle AOSP-Build direkt über den Browser auf Pixel-Geräten und HiKey-Referenzboards zu installieren.
Mit dem Android Flash Tool ist es möglich, offizielle AOSP-Build direkt über den Browser auf Pixel-Geräten und HiKey-Referenzboards zu installieren.
(Bild: Google)

Das Continuous Integration Dashboard von Android liefert seit rund einem Jahr einen Einblick in den Build-Status des AOSP-Quellbaums. Das Flashen dieser Builds erforderte bislang jedoch immer eine Reihe von manuellen Schritten über die Befehlszeile.

Um Android-Entwicklern etwas Arbeit abzunehmen, hat Google nun ein Browser-basiertes Flash-Tool entwickelt, mit dem sich die auf dem Continuous Integration Dashboard aufgeführten AOSP-Builds flashen lassen. Entwickler können somit ihre Änderungen am AOSP-Code testen oder die Kompatibilität ihrer Android Apps prüfen.

Das Android Flash Tool ermöglicht es, mit einem WebUSB-fähigen Browser wie Chrome 79 oder Edge 79 ein Android-Gerät vollständig aus dem Browser heraus zu flashen. Google weist aber auch explizit darauf hin, dass unter Windows die passenden Treiber installiert sein müssen.

Nachdem das Gerät angeschlossen und die Website-Verbindung zum Gerät autorisiert wurde, wird dem User eine Liste der verfügbaren Builds angezeigt. Nach der Auswahl eines Builds klicken Sie auf Flash und das Tool erledigt den Rest. Sowohl aktuelle Pixel-Geräte als auch HiKey Reference Boards lassen sich mit den aosp-master Builds flashen.

(ID:46337962)