Automatisierungslösung für die Hybrid Cloud Ansible als Managed Application auf Microsoft Azure

Von Bernhard Lück

Die Red Hat Ansible Automation Platform ist nun auf Microsoft Azure verfügbar. IT-Teams sollen dadurch sofort mit der Automatisierung von Anwendungen, Infrastrukturen, Netzwerken und Edge-Geräten starten können – mit dem Komfort und Support eines Managed Service.

Anbieter zum Thema

Red Hat Ansible Automation Platform auf Microsoft Azure erweitert die Automatisierungs-Workflows auf die gesamte Hybrid Cloud.
Red Hat Ansible Automation Platform auf Microsoft Azure erweitert die Automatisierungs-Workflows auf die gesamte Hybrid Cloud.
(Bild: Red Hat | Microsoft)

​Mithilfe der gemeinsam von Red Hat und Microsoft unterstützten Red Hat Ansible Automation Platform auf Azure sei es IT-Organisationen möglich, in der Cloud schnell zu automatisieren und zu skalieren. Sie seien flexibler und könnten jede Anwendung ohne zusätzlichen Aufwand oder erhöhte Komplexität überall bereitstellen.

Unternehmen würden von einem geringen Overhead, einer integrierten Abrechnung über Microsoft, den neuesten Features der Ansible Automation Platform und paketierten Cloud-Inhalten profitieren, darunter vorgefertigte Automatisierungsprozesse speziell für Azure, sodass Unternehmen umgehend mit der Automatisierung starten und im Rahmen ihrer Cloud-Transformation Anwendungen und Ressourcen migrieren und damit die Cloud-Einführung beschleunigen könnten.

Red Hat Ansible Automation Platform auf Azure sei für die Hybrid Cloud optimiert. Eine der neuen Funktionen der Ansible Automation Platform 2.2 sei beispielsweise die Signiertechnologie von Ansible, mit der sich Automatisierungsinhalte validieren lassen. IT-Teams könnten somit auf verschiedene Quellen wie Red Hat Ansible Certified Content Collections oder die Ansible Community zurückgreifen und sicherstellen, dass die Inhalte den Sicherheits- und Compliance-Anforderungen ihres Unternehmens entsprechen.

Red Hat zufolge haben Partner wie Accenture, CyberArk, F5 und Kyndryl ihre Red Hat Ansible Certified Content Collections für die Nutzung auf Microsoft Azure validiert. Damit seien Unternehmen in der Lage, die Collections und Playbooks, die sie heute einsetzen, auch in der Cloud zu nutzen und standardisierte Automatisierungsinhalte überall dort zu verwenden, wo es der IT-Betrieb erfordert.

Red Hat Ansible Automation Platform auf Azure sei ab sofort für alle Kunden in Nordamerika verfügbar und soll bald auch weltweit genutzt werden können. Die Features der Ansible Automation Platform 2.2 stünden für Kunden als Tech Preview bereit.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Softwareentwicklung und DevOps

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48309249)